Gündogan&Özil: Ihr Präsident ist Erdogan

tuerkeiGündogan lässt auf das Trikot, das er seinem Lieblingsdespoten schenkt, drucken:

 „Für meinen Präsidenten, hochachtungsvoll“.

Alles klar. Er kann so gut spielen, wie er will, auch für jeden Verein – aber er hat keinen Platz in der deutschen Nationalmannschaft.

Muss ich an Erdogans Kriegserklärung an Deutschland erinnern?

Bemerkenswert, wie “man” in Deutschland auf den Skandal reagiert.

1. In den Medien finde ich nur EINE Stimme. Niemand, der die politische Ungeheuerlichkeit der beiden antideutschen Nationalspieler entschuldigt oder rechtfertigt. Hier zum Beispiel BILD.

2. Der DFB erkennt sofort, da ist was Brutales passiert – reagiert aber zunächst nur defensiv: Die beiden Erdofanatiker werden gerügt – und das soll’s dann gewesen sein.

3. Die Politik wartet noch ab; ihr passt der Vorgang nicht in die Strategie des Abwiegelns und Appeasens.

Vermutlich gibt es in Deutschland noch viele, die sich zwar über den diktatorischen und antiwestlichen Kurs von Erdogan wenig Illusionen machen, aber noch nicht bereit sind, weiter zu denken: dass hier nicht nur eine Parallel-, sondern eine türkeihörige antideutsche GEGENgesellschaft im Entstehen ist.

Özil und Gündogan haben mit ihrer Wahlhilfe für Erdogan zwar ihrem Helden momentan einen schönen kleinen Erfolg verschafft, aber alles in allem wird das für die beiden und für die erdotürkischen Deutschtürken umgehend zum Fiasko.

Ich gehe davon aus, dass Gündogan und Özil NIE mehr für die deutsche Nationalmannschaft spielen werden.

Fußballspiele sind populistische Events. Da kann das Volk sich als Publikum zeigen.

Es übermittelt den Erdotürken in Deutschland eine Botschaft.

Vielleicht fangen die dann mal an zu merken, was sie ihrem Erdogan verdanken.

Sie sitzen – trotzig – in der Falle.

Kommentare

  1. Ich setze diese Anmerkung in den Kommentarteil:

    Der DFB konkurriert mit der Türkei um die Weltmeisterschaft 2024 und wird auch strategisch überlegen, wie man Schaden vermeiden kann in der Sache Özil und Gündogan.

    Die Türkei könnte sowohl eine Nichtnominierung von Özil und Gündogan als auch mögliche Ausschreitungen in deutschen Stadien gegen die selbsterklärten Feinde Deutschlands als Argument gegen Deutschland vorbringen. Von da aus wäre es dem DFB sicherlich am liebsten, wenn der Skandal ohne größere Folgen und ohne Ausschluss vorübergehen wird.

    Woraus ich folgere: Löw wird die beiden, Özil und Gündogan, vielleicht nicht aus dem Kader streichen, aber auch nicht aufs Feld schicken.

    Mal sehen, wie stark der Druck werden wird. Der Fußballmob hat jetzt jedenfalls genau das, was er liebt: einen Feind, auf den er eindreschen kann. Ich sehe schon in allen Stadien die Transparente und höre die Sprechchöre.

    Es wird auch für andere türkischstämmige Fußballspieler in Deutschland schwieriger werden. Sie werden auch was abbekommen.

    Es entfaltet sich mit und gegen die Erdotürken nach und nach das, was ich schon letztes Jahr prognostiziert habe. Vielleicht geht das noch schneller, als ich gedacht habe.

    Und ich kann nichts zur Verteidigung der Erdotürken vorbringen.

  2. Fantomas007 meint:

    “Es entfaltet sich mit und gegen die Erdotürken nach und nach das, was ich schon letztes Jahr prognostiziert habe. Vielleicht geht das noch schneller, als ich gedacht habe.”

    Hahaha! Ja klar, Leo. Bald kommen bestimmt Straßenschlachten zwischen Erdofans und dem deutschen Staat und bald darauf werden bestimmt dutzende Bomben von faschistischen Erdoterroristen hochgehen, geführt und gelenkt von DITIB-Imamen. Folglich wird sich der gemeine Mob, auf die Leo setzt, die Erdotürken aus dem Lang jagen.

    Ich lach mich schlapp über deine Fantastereien :)

    Der Angriff aus Özil und Gündogan wird noch mehr Anhänger in den Schoß von Erdogan treiben. Unentschlossene, die zwischen den Stühlen sitzen. Das wird passieren, nichts anderes. Alles andere findet in deinem Paralleluniversum statt.

  3. Straßenschlachten werden das nicht. Wer mit wem denn?
    WAS wird es werden? Schauen wir mal. Hauptsächlich denke ich an Pfiffe, Sprechchöre, Transparente.
    Kommt noch mehr? Es wäre sicherlich nichts, was mir gefallen würde. Ich spreche vom Mob.

    Ich sehe das auch in seiner Entwicklung. Es beginnt langsam, zögernd. Und steigert sich allmählich.

    Natürlich werden sich die Erdotürken weiter radikalisieren. Dafür wird vor allem Erdogan sorgen. Unsere Gegenreaktionen heizen das dann an …

    Aber:

    Erdogan wird die Wahl zum Alleinherrscher sowieso gewinnen, wahrscheinlich in der ersten Runde, auf jeden Fall in der zweiten, falls er beim ersten Mal noch nicht genug fälscht. Da ist es also egal, was WIR hier machen.

    Und beachtet, wie pöbelhaft sich der Erdogan-Verehrer Fantomas hier äußert. Er tut so, als ob praktisch jede kritische Reaktion unsererseits NUR und AUSSCHLIESSLICH Erdogan hilft – woraus er dann folgert, am besten wäre es, wir würden einfach alles schlucken. SEINE Türken könnten dann in Deutschland machen, was sie wollen.

    Das Blöde an dem “Rat”, den er uns da gibt, ist: Er ist einfach nur Fantasterei. So laufen die Dinge auf dieser Welt nicht. Weder in Deutschland noch sonst wo.

    Im Moment sehe ich das so: Der Druck der Fußballfans wird groß genug werden, um den DFB zu zwingen, auf Özil und Gündogan zu verzichten. Irgendwie.

    Fertig.

    Die Nachwirkung wird sein: Der Teil von Deutschland, der leidenschaftliches Fußballpublikum ist, wird nun noch stärker als bisher contra Erdogan sein und gegen alle, die dem Büyük Monster die Stange halten.

    Es ist ein weiterer Schritt auf dem langen Weg der Eskalation.

    Damit kann sich Fantomas nicht sachlich auseinandersetzen. Es bleibt ihm hier nur das verbale Pöbeln. Hilft das seiner Sache?

    Was würde passieren, wenn der DFB die Sache einfach auf sich beruhen ließe? Sagen würde, die beiden hätten ihre Werbeaktion für den Despoten bereut und überhaupt auch gar nicht so gemeint?

    Ich glaube nicht, dass die Fußballfans sich das gefallen lassen würden. Es könnte sein, dass der DFB mit einer Beschwichtigungsstrategie eher noch Öl ins Feuer gießen würde.

    Nun, das sind Vermutungen. Ich nehme an, die Köpfe rauchen im Moment beim DFB. Die einen raten dies, die andern das Gegenteil, die dritten raten zu etwas in der Mitte …

    Ich bin gespannt, was herauskommen wird.

    Meine Prognose habe ich vorgelegt: Özil und Gündogan werden in keinem Länderspiel mehr auflaufen. Vor allem nicht in einem, das in Deutschland stattfindet. Egal, was der DFB im Moment dazu abwiegelnd sagt.

    Es kann auch anders kommen. Aber die Reaktion der Fans möchte ich dann mal sehen … Die Fans lassen sich von taktischen und strategischen Erwägungen nicht beeindrucken.

    Für den deutschen Fußball sind Özil und Gündogan RAUS.

  4. Fantomas007 meint:

    Mir ist egal, was mit Gündogan und Özil passiert. Das sind Millionäre. Sie werden sehr sanft landen. Und wenn sie nicht spielen dürfen, können sie einen ausgedehnteren Sommerurlaub genießen. Vielleicht verbringen sie ihn dann zusammen mit Erdogan.

    Was ich geschrieben habe, kann man nicht als Pöbeln bezeichnen. Du bist doch so bewandert und belesen. Wie kommst du auf Pöbeln. Ich denke, eher an Belustigung. Das trifft es wohl eher.

    Hier hab ich was für Dich zum Lesen:

    “Daher sei es wichtig politisch motivierte Straftaten konsequent zu verfolgen und zu bestrafen. Sie und ihre Kollegen weisen zudem darauf hin, dass Politik und Gesellschaft sehr sensibel reagieren sollten, wenn Vorurteile und Feindseligkeiten gegenüber bestimmten gesellschaftlichen Gruppen zunehmen.”

    Und unser Leo stachelt das ganz noch an.

    https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/studie-feindseligkeit-gegenueber-minderheiten-kann-anstecken20180509/

  5. Der türkische Faschist findet das alles lustig? – Eine Fantomas-007-Pose. (Ich verstehe die Wahl des Namens.)

    Er verweist dann noch darauf, dass sich alle die, die hierzulande keine Faschisten sein wollen, doch bitte auch gegen fanatische Nationalisten, wenn sie einer ethnischen Minderheit angehören, unbedingt zurückhalten sollen. Selbst wenn die in ihrer Heimat die politische Herrschaft haben und alles, was demokratisch ist, terrorisieren.

    Gegenüber den Kurden und allen denen, die seinem Idol Erdogan bzw. der zukünftigen Größe der Türkei in die Quere kommen, kennt Fantomas kein Pardon, keine “sensible Reaktion”.

    Feindselig, Fantomas, feindselig sind in dieser Sache erst einmal Erdogan und sein Regime, sind in der Folge unsere Erdotürken, die das Terrorregime in der Türkei toll finden. Sie sperren ein, sie terrorisieren, sie wüten gegen alles, was uns Demokraten wichtig ist – bzw. unterstützen das von Deutschland aus. Wie Özil und Gündogan. Wie du auch.

    Ich nenne das beim Namen.

    Fantomas =

    der türkische Faschist als Anhänger der Menschen- und Bürgerrechte, als Verteidiger von Demokratie und Verfassung,als Verteidiger der Minderheitsrechte IN DEUTSCHLAND: Wie geht das zusammen?

    Goebbels hat das vor 1933 schon höhnisch ausgedrückt: Die Demokratie gibt uns dankenswerterweise die Mittel, die Demokratie abzuschaffen.

    Daraus hat man 1949 die Konsequenz gezogen und die Verfassung so angelegt, dass der Missbrauch der Demokratie für antidemokratische Zwecke nicht mehr so leicht läuft. (Ganz verhindern lässt er sich nicht.)

    Jetzt kommt also ein türkischer Faschist und pocht auf Minderheitenrechte und Demokratie etc. IN DEUTSCHLAND: eigentlich alles, was er dumm findet und verachtet, weil es dem Großen Mann der Türkei, den er verehrt, im Wege steht, wenn der seine Nation, sein Volk groß machen will.

    Die Verfassung allein kann die Demokratie nicht retten – es braucht die Bürger dazu. Die Bürger, die gegen AfD und Orban-CSU ebenso einstehen wie gegen die Erdotürken. Die sich von Neonazis und linksradikalen Randale-Truppen ebenso entschieden abgrenzen wie von Salafisten und Mhallamiye-Gangstern – und von der sich gerade entwickelnden erdotürkischen GEGENgesellschaft.

    Wir sehen schon, die eigentliche Gefahr für die Demokratie geht eher von unseren Rechtspopulisten aus, AfD und CSU. Da stehen potenzielle Mehrheiten auf der Seite derer, die die liberalen Verfassungsrechte in Deutschland ebenso lästig finden wie Fantomas das für die Türkei findet. (Die Linksradikalen und die Erdotürken sind ebenso wie die Salafisten nur lästig, aber keine Gefahr für die Demokratie: Sie sind zu wenige, vom Volk total isoliert.)

    Morgen also – zum Ausgleich – wieder ein Artikel über Drohbrindt.

    Auch auf Lindners Avancen an die Xenophoben muss ich noch eingehen.

  6. Falstaff meint:

    “Ich verstehe die Wahl des Namens.” Wirklich ?
    Einfach mal googeln, was es mit der Figur des
    FANTOMAS auf sich hat. Was seine Taktik und
    Methode. Dann wird das NOCH klarer.

    Mehr später….

  7. conring meint:
  8. Falstaff meint:

    “Für den deutschen Fußball sind Özil und Gündogan RAUS.”

    Leider offensichtlich nicht, in der WM Mannschaft sind sie dabei.

  9. Fantomas007 meint:

    “Der türkische Faschist findet das alles lustig?”

    Wenn du die Konfrontation der Türkei mit dem Westen meinst, kann ich dir versichern, dass Fantomas das nicht witzig findet. Die Lappalie mit Özil und Gündogan geht ihm aber am Arsch vorbei. Er findet, dass es wichtigere Sachen gibt, über die man sich aufregen kann. Er siedelt das unter Luxusproblemen eines Wohlstandsstaates an, das wegen Mangel an echten Problemen und aus Langeweile sich gerne Probleme erschaffen möchte, damit man sich der Lieblingsbeschäftigung des Moralisierens, Maßregelns und Belehrens widmen kann. Sonst is es ja so langweilig, was soll man sonst den ganzen Tag machen. Und die Türken sind verdammt gut dafür geeignet.

    Vermutlich würde Deutschland aus Langeweile Selbstmord begehen, wenn es die Türken nicht gäbe. Sie sind entweder Faschisten, Nationalisten, Kriegstreiber, nicht integriert, nicht fähig sich assimilieren zu lassen, arbeiten nicht oder nehmen den Deutschen die Arbeit weg, oder sie haben die Frechheit sich eine eigene Meinung zu bilden, die sich nicht mit der Mehrheitsmeinung der Bevölkerung deckt. Wie schlimm sie doch immer sind.

    “Ich sehe das auch in seiner Entwicklung. Es beginnt langsam, zögernd. Und steigert sich allmählich.”

    Tut es, aber über deine Fantasien bezüglich Terroranschlägen verübender DITIB-Soldaten kann ich mich nur noch belustigen. Das ist so absurd, dass ich mich frage, wie ein intelligenter Mensch zu solch einer Fehleinschätzung kommen kann.

    “Gegenüber den Kurden und allen denen, die seinem Idol Erdogan bzw. der zukünftigen Größe der Türkei in die Quere kommen, kennt Fantomas kein Pardon, keine “sensible Reaktion”.”

    Ich hab in all den Jahren auf diesem Blog kein einziges schlechtes Wort über Kurden geschrieben. Mein Angriffsziel ist klar und eindeutig die PKK.

  10. Falstaff meint:

    Eine äußerst schwache Erklärung…

    „Zusammen mit Mesut, Cenk und weiteren Sportlern haben wir gestern Abend eine Veranstaltung einer türkischen Stiftung in London besucht. Wir finden es gut, dass es eine Stiftung gibt, die türkische Studenten im Ausland fördert und Ihnen damit eine internationale Karriere ermöglicht. Wir haben den türkischen Staatspräsidenten am Rande der Veranstaltung getroffen. Aus Rücksicht vor den derzeit schwierigen Beziehungen unserer beiden Länder haben wir darüber nicht über unsere sozialen Kanäle gepostet. Aber sollten wir uns gegenüber dem Präsidenten des Heimatlandes unserer Familien unhöflich verhalten? Bei aller berechtigten Kritik haben wir uns aus Respekt vor dem Amt des Präsidenten und unseren türkischen Wurzeln – auch als deutsche Staatsbürger – für die Geste der Höflichkeit entschieden. Es war nicht unsere Absicht, mit diesem Bild ein politisches Statement abzugeben, geschweige denn Wahlkampf zu machen. Als deutsche Nationalspieler bekennen wir uns zu den Werten des DFB und sind uns unserer Verantwortung bewusst. Fussball ist unser Leben und nicht die Politik.“

    https://www.welt.de/sport/article176348526/Fotos-mit-Erdogan-DFB-kritisiert-Guendogan-und-Oezil-Nationalspieler-reagieren.html

    Da kann man zu den Beiden nur sagen: Dumm und dümmer. Die hellsten Kerzen auf der Torte sind sie wirklich nicht. Oder vielleicht etwas Angst um die in der Türkei lebenden Familienmitglieder ??? Vielleicht wurden sie mehr oder minder eindrücklich “eingeladen” und fanden es heikel, sich da rauszuwinden? Möglich.

    Ob dieser Text auch in den türk. Medien/in türkischer Sprache erscheint ???

    Das eigentlich schlimme an der Sache ist der Effekt auf die Türken in Deutschland, durch die vehemente Kritik an den beiden Herren durch die dt. Medien. Das stachelt die noch weiter an, weil man IHRE Spieler angreift. Da werden viele aus Trotz noch Erdogan-Fans.

  11. Falstaff meint:

    “…dass Fantomas das nicht witzig findet…”

    Ooooh, der Herr fängt an, von sich in der dritten Person zu sprechen.
    Wie der WENDLER……

  12. Korbinian meint:

    “IHRE Spieler“ ???
    Das sind Spieler der Deutschen Nationalmannschaft. Wenn sie Fans von türkischen Spielern sein wollen dann sollen sie Nuri Sahin und Arda Turan anhimmeln. Irgendwie lebst Du echt auf einem anderen Planeten.

  13. Cenki66 meint:

    @Canim cigerim Leo’m

    Ellerinden öperim.

    hier mal ein Kommentar zu der Causa: ich hoffe, dann wirst du auch meine Anrede an dich verstehen. Bei deiner Faktenresistenz muss ich das schliesslich explizit erwähnen.

    https://www.islamische-zeitung.de/meinung-oezil-und-guendogan-trafen-erdogan/

  14. Cenki66 meint:

    @fantomas007 abim

    auch deine hand küsse ich voller ehre und respekt…

    “Sie sind entweder Faschisten, Nationalisten, Kriegstreiber…”

    wenn du wüsstest, welche “politischen Karrieren” ich schon durchgemacht habe. Diese Anmaßung und Entmündigung ist schon belustigend.

  15. falstaff meint:

    @Korbinian
    “Irgendwie lebst Du echt auf einem anderen Planeten.”

    Wieso ICH ? Die hier lebenden Türken und Deutsch-Türken sehen das so,
    Du Doppelgesicht…

    @Cenki

    Aus dem Artikel der IZ ( das ist die, deren Herausgeber seinerzeit beklagte, das die Nazis bei der Vernichtung keine ganze Arbeit geleistet hätten!) :

    “Zwischen den Zeilen heißt es also, die Ausländer bleiben Ausländer und gehören zu wem anders, nämlich der Türkei. ”

    Falsch.

    Nicht DIE Ausländer.

    Sondern viele DER Türken /bzw. Deutsch-Türken in D bestehen darauf, weiterhin TÜRKEN und NICHT Deutsche zu sein.

    Der Begriff PAPIER-TÜRKE, der selbst bei Nachfrage in der Community verwendet wird besagt, das man sich den D-Pass nur geholt, bzw. zusätzlich geholt hat, um dessen Vorteile zu nutzen. Man sei und bleibe natürlich auch weiterhin TÜRKE.

    Ist das so, oder etwa nicht, Du handküssender, Dich den Feinden mit vor Stolz geschwollener Brust mutig entgegenwerfender Cenki ???

  16. Cenki66 meint:

    @Fallstaff

    nur mal so zur aufklärung: du du stehst seit geraumer zeit auch auf meiner ignore liste, da du auch schon zuvor meine längeren antworten ignoriert hattest und ich daraus schliesse, dass du eher ein wadenbeißer bist. dafür ist mir meine zeit zu schade.

    da gibt es noch so einen, der mal einmal im monat mal was direkt an mich schreibt und sich dann nie wieder meldet, dessen nick ich schon vergessen habe.

    mit leo streite ich mich gerne, teils auch heftig, er geht wenigstens auf meine argumente ein und gibt einem den nötigen respekt.

  17. falstaff meint:

    Seit wann gibt es auf diesem Blog die Funktion einer IGNORE-LISTE ??? :-)
    Du liest doch offensichtlich meine Beiträge. Antworten dazu hast Du nicht ? Na dann….

  18. Korbinian meint:

    Islamische Zeitung. LOL , noch so ein Erdogan-Kampfblatt.
    Der Verfasser Tarek Baé sieht aus wie ein Muckibudenkumpel von @fantomas

  19. @ Fantomas

    “Ich sehe das auch in seiner Entwicklung. Es beginnt langsam, zögernd. Und steigert sich allmählich.”

    Tut es, aber über deine Fantasien bezüglich Terroranschlägen verübender DITIB-Soldaten kann ich mich nur noch belustigen. Das ist so absurd, dass ich mich frage, wie ein intelligenter Mensch zu solch einer Fehleinschätzung kommen kann.

    Ab wann wird die Sache so heiß, dass frustrierte junge männliche Erdotürken, vergiftet von der türkischen Märtyrer-Ehre, dann eben doch gewalttätig zuschlagen werden?

    Das muss nicht so kommen, aber es scheint mir wahrscheinlich zu sein, dass es kommt.

    Sicher, es dauert noch. Aber es liegt in der Verlängerung des Trends der Entfremdung, der Erbitterung, des Hasses, der totalen Frustration, der nationalistischen und religionsbedingten Arroganz …

    Ich bin mir sicher, dass dann DITIB seine Hände in Unschuld waschen wird; dass auch das türkische Regime nichts damit zu tun haben will. Klar, dass es extrem kontraproduktiv wäre, ihnen nur schaden würde. Aber wer kann die Jungs alle im Zaum halten?

    Also, hoffen wir, dass es nicht so kommt. Fantomas, Cenki, denkt bei allen euren internen Hassreden gegen uns Deutsche daran, dass die Konsequenz dschihadistische Handlungen junger Deutschtürken sein könnten! Und dass das dann wieder für euch Konsequenzen haben wird.

    (Ich weiß schon, dass ihr daran denkt.)

    WIR haben Erdogans Kriegserklärung im Ohr! Sogar den Dschihadismus seiner Leute hat er uns schon angedroht, “wenn wir so weitermachen” würden … Die Idee mit dem türkisch-islamistischen Dschihadismus gegen uns hab nicht ich in die Welt gesetzt, sondern dein genialer Führer, Fantomas! Lies nochmal nach, was er gesagt hat! (Oder kannst du es auch schon auswendig, nachdem ich es oft genug zitiert habe?)

    Fantomas hat in der Tat noch kein schlechtes Wort über diejenigen Kurden geschrieben, die eigentlich keine Kurden mehr sind; die sich brav assimiliert haben und ganz zu Türken geworden sind. Nichts gegen die Entscheidung zur Assimilation. Aber sie ist durch jahrzehntelangen Terror und brutalste Diskriminierung erzwungen worden. Eine Hälfte der in der Türkei lebenden Kurden möchte das nicht mitmachen. Und DIESE Hälfte hasst Fantomas wie den Teufel.

  20. Noch ein Nachtrag:

    Fantomas schreibt über Fantomas:

    Wenn du die Konfrontation der Türkei mit dem Westen meinst, kann ich dir versichern, dass Fantomas das nicht witzig findet. Die Lappalie mit Özil und Gündogan geht ihm aber am Arsch vorbei. Er findet, dass es wichtigere Sachen gibt, über die man sich aufregen kann.

    Wir können sicher sein, dass er weiß: Wenn ganz Fußballdeutschland sich hier echauffiert, dann ist das keine Lappalie für die Erdotürken in Deutschland mehr.

    Ich habe geschrieben: Es ist ein Symptom. Ein sehr sichtbares, dramatisches Symptom, weil es Zigmillionen Deutsche betrifft. Weil Zigmillionen Deutsche sich hier aufregen.

    Für sich genommen ist es marginal. Aber es ist nicht mehr marginal, wenn es zum heißen Thema für Millionen Deutsche wird.

    Wie gesagt, Fantomas weiß das. Aber so läuft sein Diskurs mit uns – was auch ist, er präsentiert uns seinen nationaltürkischen Hintern.

    So liefert er selber post für post ein Beispiel für die Entfremdung und letztlich die Inkompatibilität.

  21. Cenki66 meint:

    @Canim cigerim Leo’m

    Ellerinden öperim

    “Wenn ganz Fußballdeutschland sich hier echauffiert”

    Bei 80 Mio. Bundestrainern (und mittlerweile 80 Mio. Islamexperten) könntest du sogar Recht haben.

    und du gehörst wohl dazu:

    “Ich gehe davon aus, dass Gündogan und Özil NIE mehr für die deutsche Nationalmannschaft spielen werden.”

    bei deinen Wirtschaftsprognosen versagst du ja immer kläglich, aber dieser Kommentar zeigt, dass du allenfalls als Prellbock in der Abwehr gedient haben könntest.

  22. Korbinian meint:

    Ich wär mir da echt nicht so sicher ob Dözil und Günderdogan nie wieder für Deutschland spielen. Ich denke die WM werden sie noch mitmachen, danach ist dann wahrscheinlich bald Schluss.

  23. Cenki,
    kannst du dir das Pfeifkonzert vorstellen, wenn Özil und Gündogan in Deutschland spielen werden? – Da bin ich gespannt. Auch gespannt darauf, ob der DFB bzw. Löw das riskieren werden.

    Vielleicht kommt es nicht so extrem, dass sie NIE mehr für die Nationalmannschaft spielen werden, ok. Aber Fakt ist, dass die beiden als Nationalspieler von den deutschen Zuschauern nicht mehr akzeptiert werden.

    Das ist durchaus ein Verlust. Die beiden spielen gut, gehören von der Qualität her in die Nationalmannschaft. Ich hätte wahrscheinlich wie Löw gehandelt und wie er die beiden erst einmal nominiert. Mal sehen, wie schlimm es wird, hätte ich mir gedacht. Das übliche: die Sache runterspielen. Aber nun sitzen bei einem Länderspiel 10 Millionen Deutsche oder mehr vor dem Fernseher, und fast alle denken, was sollen diese beiden Scheißtürken da in unserer Mannschaft?!

    Schade, dass das so läuft. Aber dass es so läuft, das haben sich die beiden Erdotürken und ihr (!) Präsident selber zuzuschreiben.

    Was die Wirtschaftslage in der Türkei angeht, so kannst du in den letzten Tagen sehen, wie die Türkische Lira im freien Fall ist; und wenn du genauer hinschaust, hat die Türkei jetzt extreme Schwierigkeiten, auf dem internationalen Markt Kredit zu bekommen. Die Liquidität der Banken ist bedroht.

    Wie lange wird es bis zum Crash noch dauern?

  24. Cenki66 meint:

    “kannst du dir das Pfeifkonzert vorstellen”

    allenfalls das wird es geben. Wie sagte Benzema einst: Wenn ich Tore schieße, bin ich Franzose. Schieße ich daneben, bin ich der Araber.

    Faktisch haben die beiden nichts getan, außer sich mit einer politischen Persönlichkeit abbilden zu lassen. Ich bin Moslem, könnte mir aber vorstellen, mich auch mit dem Papst abbilden zu lassen.
    Aber ganz Deutschland kriegt da natürlich eine Schnappatmung. Das zeigt die Borniertheit.

  25. Na, die zeigen ihre Hochachtung für einen Despoten und für einen, der Deutschland zum Feind erklärt hat – und du verharmlost das zu einer “politischen Persönlichkeit”. Wie du willst. Wir wissen, dass du Erdotürke bist und dass es für dich zu Erdogan keine Alternative gibt (wie du selbst mehrfach geschrieben hast).

    Du lenkst – wie immer – vom Thema ab: Erdogan ist erstens ein Despot und zweitens ein erklärter Feind Deutschlands. DAS ist im Falle Gündogan und Özil das Problem.

  26. Cenki,
    es gibt auch mal einen Punkt, in dem wir nicht so weit auseinander sind.
    Erdogan hat den israelischen Botschafter ausgewiesen.

    Mein Eintreten für die Palästinenser hat allerdings ganz ähnliche Gründe wie mein Eintreten für die türkische Diskriminierung und Unterdrückung rebellierenden Kurden.

  27. Falstaff meint:

    Und was sagst Du zur HAMAS, die seit Jahrzehnten schon kleine Kinder (die dann zu den heutigen Erwachsenen heranwachsen) indoktrinieren, und (zusammen mit Imamen) den Märtyrerkult loben, und die dann als Märtyrer gegen die isr. Grenzanlagen geschickt werden, wohl wissend, das ihnen dort der Tod drohen kann ?

    Dazu…

    Den Extremisten ist nur allzu klar, dass Israel einen gewaltsamen Durchbruch von radikalen Aktivisten auf sein Territorium unter keinen Umständen zulassen kann. Und dass es noch weniger hinnehmen kann, dass damit das vermeintliche „Rückkehrrecht“ von Millionen von Palästinensern auf das israelische Staatsgebiet im Handstreich durchgesetzt wird. Genau das aber ist die erklärte Intention der Kampagne, für deren Fortgang die Hamas unbegrenzt Menschenleben zu opfern bereit scheint.

    Trefflich ablenken kann die Hamas mit dem blutigen Spektakel an der israelischen Grenze auch von der Tatsache, dass sie selbst für die bedrückenden Lebensumstände in Gaza verantwortlich ist. Würde sie von ihrem erklärten Ziel der Auslöschung Israels und von ihrer kategorischen Weigerung abrücken, mit dem „zionistischen Feind“ zu verhandeln, und würde sie aufhören, unablässig Zivilisten auf israelischem Gebiet mit Rakten zu beschießen, könnte die von Jerusalem verhängte Blockade umgehend gelockert werden.

    https://www.welt.de/debatte/article176395649/Gewalt-in-Gaza-Das-zynische-Spiel-der-Hamas.html

  28. Hamas ist wie die PKK eine Volksvertretung, die partiell legitim für das Volk spricht, partiell aber auch terroristisch handelt.

    Historisch sind die PKK und die Hamas im Recht. In ihren Praktiken, aber auch in ihrer Ideologie tragen sie kriminelle Züge.

    Israel ist hier nicht mein Thema. Darum nur soviel: Israel betreibt eine meines Erachtens kriminelle Kolonisierungspolitik.
    So wie die Türkei eine kriminelle Diskriminierungs- und Assimilierungspolitik gegen die Kurden in der Türkei betreibt.

    Israel macht sich mit seiner völkischen und letztlich rassistischen Politik des Landraubs selbst kaputt – auf längere Sicht.

    Wir sollten Israel nicht bei seinen Staatsverbrechen unterstützen.

    Das ist KEINE Sympathieerklärung für die Hamas.

  29. Cenki66 meint:

    @Leo

    nochmal: dass es zu Erdogan keine Alternative gibt, ist eine nüchterne Feststellung.

  30. Cenki66 meint:

    korrektur: nach derzeitigem stand der opposition. (ich wünschte du könntest für 24 std. türkisch verstehen!)

    das ist KEINE beteuerung zu erdogan. (ähnlich dein satz: Das ist KEINE Sympathieerklärung für die Hamas.)

    aber gut, das hatten wir schon mehrmals durchgekaut.

    gut, dass alles so hochskandalisiert wird. daran sieht man: erdogan ist nicht das problem.

  31. Du weißt sehr gut, dass wir in Deutschland Erdogan für ein politisches Monster halten. Und das aus – für uns! – guten Gründen.

    Woraus folgt, dass Erdogan natürlich das Problem ist.

    Schau dir den Fall ÖzilGündogan an. Die mögen noch ein paar Mal auflaufen in der Nationalmannschaft, aber ihr Ruf ist nun bei allen (!) und auf Dauer ruiniert – WEIL sie sichtbar Erdogan hofiert haben.

    Wenn wir “Erdogan” sagen, meinen wir ihn als Person UND sein Regime UND diejenigen Türken, die ihn unterstützen. Wir denken dann an all das, was diese Truppe über uns sagt und was sie ihren Opfern antut.

    DAS ist das Problem.

    Vergleich Hamas/ich – Erdogan/du:

    Anders als du kritisiere ich Hamas offen und im Detail. Ich werfe ihr vor, dass sie Muslimbrüder-Politik machen, also Politik und Religion verschmelzen, ich werfe Hamas vor, undemokratisch und illiberal zu sein, ich werfe Hamas terroristische Verbrechen vor.

    Ähnlich scharfe Kritik kannst und darfst du nun bei Erdogan nicht vorbringen. Soweit du dich distanzierst, bleibt es abstrakt und vage, ohne Angabe irgendwelcher Kritikpunkte – etwa in der Form, die du hier wieder gewählt hast: “keine Beteuerung zu Erdogan”. Der Begriff Beteuerung ist hier sprachlich falsch, es würde mich interessieren, was du damit meinst. Meinst du damit, dass du für Erdogan keine Sympathien hegst?

    Also, Cenki, würdest du hier schreiben: Ich, Cenki, hege keine Sympathie für Erdogan und seine Politik.

    Ich nehme an, das würdest du nicht.

    Im übrigen können wir aus deiner Bestätigung, dass du zu Erdogan keine Alternative siehst, schließen, dass du eben doch ein Erdotürke bist. Vielleicht einer ohne Enthusiasmus, aber man ist auch dann ein Anhänger, wenn man einen Politiker, ein Regime unterstützt, weil man keine Alternative zu ihm sieht.

    Es gibt keine Alternative zu Erdogan – das heißt: Es gibt keine Alternative zur Diktatur in der Türkei. Keine Alternative zur Alleinherrschaft Erdogans und dem damit verbundenen Staatsterror. Keine Alternative zur Hetze gegen den Westen. Man muss Erdogan so nehmen, wie er ist – und seine Politik akzeptieren.

    Siehst du, da hast du den Grund, warum wir Leute wie dich nicht mehr als Partner akzeptieren können. Warum wir Ditib nicht mehr als Partner akzeptieren können. Warum wir von Inkompatibilität sprechen.

  32. Cenki66 meint:

    “Es gibt keine Alternative zu Erdogan”

    vielleicht drücke ich mich missverständlich aus: es mangelt an Alternativen zu ihm und seiner Politik. Die anderen, die da sind, kannst du allesamt in die Tonne kloppen. Das ist eine nüchterne Feststellung.

    Und welche Dinge ich an Erdogan deutlich kritisiert habe, vor allem als Deutsch-Türke, steht auch in deinem Blog drin. Leider ist es in deinem Anti-Erdogan-Wahn verpufft.

  33. Cenki,
    du hast außer ein paar vorsichtigen Bemerkungen dazu, dass sich der Große Meister gelegentlich etwas zu heftig ausdrückt, keine Kritik geäußert.

    Du darfst ja auch nicht – als Ditib-Mann.

    So bleibt meine Aussage unwidersprochen:

    Es gibt keine Alternative zu Erdogan – das heißt: Es gibt keine Alternative zur Diktatur in der Türkei. Keine Alternative zur Alleinherrschaft Erdogans und dem damit verbundenen Staatsterror. Keine Alternative zur Hetze gegen den Westen. Man muss Erdogan so nehmen, wie er ist – und seine Politik akzeptieren.

    Dafür stehst du. Für die Diktatur und für den damit verbundenen Staatsterror. Für die Hetze gegen den Westen.

    Ich kann mir schon denken, dass du kein begeisterter Anhänger von Erdogan bist. Aber du plädierst für ihn und für seine Politik – sie sind deiner Meinung nach nun mal alternativlos.

    Du weißt, mit Erdogan hat man in Deutschland nur Schaden. Also tust du alles, um dieses Plädoyer für die Diktatur zu verstecken hinter der bei uns tatsächlich weit verbreiteten rassistischen Türkenfeindlichkeit. Gelegentlich steckst du sogar mich in dieser Rubrik.

    Ich wiederum weiß, dass die Erdotürken ihren Großen Meister verehren - und ziehe meine Schlüsse daraus.

    Was haben Özil und Gündogan gemacht? – Sie haben das antitürkische Ressentiment, das leider in Deutschland recht stark ist, BESTÄRKT. Sie haben es bestätigt. Sie haben uns allen klar gemacht: Ja, so sind sie, diese Türken! Fans eines politischen Monsters! Fans eines erklärten Feindes Deutschlands und der Deutschen.

    Der DFB und einige Medien haben diese Sache so gut heruntergespielt, wie sie nur konnten. Aber die Wirkung auf das Fußballpublikum war immens. Das wird nicht vergessen, Cenki! Das hat die Abneigung in Deutschland verdoppelt.

    So geht es, wenn man sich in Deutschland mit Erdogan gemeinsam zeigt. Natürlich, für Gündogans Geschäfte in der Türkei wird es sich als Segen erweisen.

    Auf diese radikale Spaltung läuft es hinaus. Auf einen Albtraum für die Erdotürken in Deutschland. Erdogan macht euch hier in Deutschland (und in Österreich) kaputt.

    Aber dazu gibt es ja nun keine Alternative.

  34. Cenki66 meint:

    “Sie haben das antitürkische Ressentiment, das leider in Deutschland recht stark ist”

    wie gesagt: in deutschland hausgemachte probleme, auf die du nicht eingehst. erdogan scheint da als gutes alibi herzuhalten.

  35. Du wirst es nicht schaffen, uns von Erdogan abzulenken.

  36. Korbinian meint:
  37. Falstaff meint:

    Um mal etwas HUMOR in den Diskurs zu bringen (er ist ja ernst genug), hier etwas SEHR Lustiges. Seeeeeeehr lustig. Bitte festhalten und anschnallen:

    Im US-Prozess um umstrittene Goldgeschäfte mit dem Iran ist ein türkischer Banker wegen Verstößen gegen US-Sanktionen zu einer Haftstrafe verurteilt worden. Der New Yorker Richter Richard Berman verhängte am Mittwoch 32 Monate Haft gegen den früheren Vizechef der staatlichen Halkbank, Mehmet Atilla, wegen Bankbetrugs und Verschwörung zur Verletzung der US-Sanktionen gegen den Iran. In der Türkei stieß das Urteil auf scharfe Kritik.

    JETZT KOMMTS !

    Außenminister Mevlüt Cavusoglu forderte in einem Interview mit dem Staatssender TRT die “sofortige Freilassung” Atillas. “Es ist ungerecht, einen Unschuldigen auch nur einen Tag in Haft zu halten”, sagte Cavusoglu.

    https://www.n-tv.de/politik/Tuerkei-beschuldigt-Guelen-fuer-Scheinprozess-article20439488.html

    “Es ist ungerecht, einen Unschuldigen auch nur einen Tag in Haft zu halten”

    Pruuussst………………..

  38. Cenki66 meint:

    @Leo

    genauso wenig wirst du es schaffen, von den hausgemachten Problemen in Deutschland abzulenken. Alltagsrassismus, institutioneller Rassismus, NSDAP 2.0 sitzt im Parlament, Scheindebatten a la Kopftuch. Aber Erdogan ist gaaanz großes Kino.

    Mal eben wird in Bayern ein Polizeigesetz durchgewunken –> Stillschweigen.

  39. Was ist eigentlich das Hauptthema auf diesem Blog, Cenki?
    Kritik an migrationsbezogenen Fehlern in Deutschland.
    Ich glaube, ich habe inzwischen ungefähr 3000 Artikel geschrieben. Mindestens die Hälfte kritisiert Deutschland und die Deutschen.
    Ich glaube, ich habe mehr als 10.000 posts im Kommentarbereich geschrieben. Die meisten wohl Deutschland-kritisch.

    Es ist schon faszinierend, dass dir das nicht auffällt.
    Woran liegt es, dass es dir nicht auffällt?
    Mir liegt da eine böse Antwort auf der Zunge.
    Ich sag’s mal diplomatisch: Der Grund ist eine gewisse Blickverengung.

    Im Ernst, wie kann man angesichts der ständigen kritischen Artikel hier behaupten, ich würde unsere hausgemachten Probleme nicht ansprechen?

    Weil ich – auf diesem Migrationsblog – nicht oder noch nicht über das unsägliche bayerische Polizeigesetz geschrieben habe? (Und das sagt mir jemand, der die türkischen Polizeigesetze und das Ende des Rechtsstaats in der Türkei für alternativlos hält.)

    Das mit der Sackgasse habe ich noch immer nicht verstanden, Cenki.

    Wenn ich recht verstehe, was die Metapher der Sackgasse meint, dann seid ja wohl ihr bei Ditib in der Sackgasse: Das Ende der Straße ist in Sicht. Umkehren könnt oder wollt ihr nicht …

    Meine Erwartung an alle Muslime in Deutschland ist: Entwickelt und lebt einen mit der liberalen deutschen Kultur und Gesellschaft kompatiblen Islam! – Worin der besteht, darüber lässt sich reden. Soviel aber sollte klar sein: GEGENgesellschaft läuft hier auf die Dauer nicht.

    Ramazan kutlu olsun!

    Ich halte Fasten, Kopftuch, Hidschra, rituelle Gebete, Halal-Speisen, Moscheebauten mit Kuppel und Minarett u. a. für völlig kompatibel mit der deutschen Kultur und Gesellschaft.

    Aber nicht die antiwestliche Hetze, die in vielen Moscheen vorkommt; auch nicht die Fixierung auf die angeblich ideale und vorbildliche Welt der Zeit von Mohammed und den Propheten, zum, Beispiel; dieses Ideal läuft auf GEGENgesellschaft hinaus.

    Vor allem aber läuten bei mir die Alarmglocken, wenn ich euch Diyanet-Türken den Märtyrerkult wiederbeleben sehe. Der ist die Vorbereitung auf einen türkisch-islamistischen Dschihadismus.

    Vergiss nicht, Erdogan hat ihn bereits angekündigt!

    Das kommt nicht von mir. Das kommt von DEINEM (?) Präsidenten! DEINEM (!) Chef!

    (Und ist alternativlos?)

  40. Falstaff meint:

    “Ich halte Fasten, Kopftuch, Hidschra, rituelle Gebete, Halal-Speisen, Moscheebauten mit Kuppel und Minarett u. a. für völlig kompatibel mit der deutschen Kultur und Gesellschaft. ”

    Kopftuch ? Bei Kindern und Schülern ?
    „Allah mag Mädchen mit Kopftuch lieber“
    http://www.krone.at/1707660

    Fasten ? In DIESER Form des Islam ? Keine Flüssigkeitsaufnahme über den ganzen Tag ? Über 15 -16 Stunden ? Etwas, was ( nicht nur bei Kindern, aber bei diesen EXTREM) absolut gesundheitsschädlich ist ???

    Wo eigentlich der Staat (zu mindest bei Kindern und Jugendlichen) seiner Fürsorgepflicht nachkommen müßte ???

    https://www.kinderaerzte-im-netz.de/news-archiv/meldung/article/kinder-und-jugendaerzten-gegen-ramadan-fasten-fuer-kinder/

    Sind diese Ärzte alle Fremdenhasser ?

    http://www.spiegel.de/lebenundlernen/schule/ramadan-franziska-giffey-will-nicht-dass-schueler-fasten-a-1208029.html

    Ist Frau Giffey eine rechtsnationale Hetzerin ?

    https://www.derstandard.de/story/2000079739184/fasten-im-ramadan-zwischen-zwang-und-selbsterkenntnis

    ich dem Gruppendruck in der Community beugen ?

    Womit wir zu der (immer wieder diskutierten) Frage kommen:

    Sind viele Muslime in Deutschland überhaupt integrationswillig?

    https://www.news4teachers.de/2018/05/sind-viele-muslime-in-deutschland-ueberhaupt-integrationswillig-der-fall-oezil-guendogan-befeuert-eine-debatte-die-auch-die-schulen-betrifft/

    Lies Dir die Berichte von LEHRERN [ alles Nazis und Fremdenfeinde?}
    dort durch.

    Und DANN diskutieren wir weiter. Gern nächste Woche nach Deinem WE-Ausflug. Gute Reise, übrigens.

  41. Falstaff,

    ich sehe hier nur die Intoleranz eines fanatischen Islamophoben.

    Es muss uns nicht alles gefallen, und es muss nicht alles 100% gesund oder schön sein, um mit unserer Kultur und Gesellschaft kompatibel zu sein. Man darf ja auch saufen in Deutschland. Man darf Zigaretten rauchen. Viele neigen dazu, zu schnell zu fahren oder falsch zu parken. Fressen sich fett. Etcetera pp.

    Jetzt ziehst du dir mal alles, was da am Islam oder am Verhalten von Muslimen problematisch ist, heran – und H E T Z T.

    Das ist die Stürmer-Methode.

    Enthält meine Formulierung nicht auch den Hinweis auf die Grenzen? Auf Anforderungen an das Verhalten der Muslime in Deutschland?

    Sowas übergehst du, weil du im Grunde auf ethnische Säuberung hinauswillst. Auf die totale Lösung.

    Was kann man daraus schließen?

  42. Fantomas007 meint:

    Wie lange wird es bis zum Crash noch dauern?

    Ohne westliche Sanktionen oder eine Weltwirtschaftskrise werden sie sich noch eine ganze Weile über Wasser halten. Vermutlich haben sie bis dahin das Defizit in der Leistungsbilanz zu einem großen Teil in Griff bekommen. Die Zentralbank hat mehr als 100 Milliarden Dollar an Reserven und die Regierung erweckt nicht gerade den Anschein, dass sie Geldsorgen hat. Im Gegenteil sie verschenken mit beiden Händen. Und das sind nicht nur Wahlgeschenke, weil die Geschenke nicht einmalig sind, sondern Erleichterung für eine unbestimmte Zeit sind.

    Abgesehen davon:

    Der wachsende Einfluss der Türkei in Afrika:

    http://capeinstitute.org/index/article_details/8

    Der wachsende Einfluss der Türkei auf dem Balkan. Mit Reuters wirst du ja keine Problem haben. So erscheinen auch die plötzlichen, hektischen Gespräche über die Aufnahme der Balkanländer in einem anderen Licht. Sie sehen ihre Felle davon schwimmen:

    https://www.reuters.com/article/us-balkans-turkey/spurned-by-eu-investors-balkans-looks-to-eager-turkey-idUSKCN1IJ20Y

    Der Einfluss speziell in Somalia. Auch Reuters:

    https://www.reuters.com/article/somalia-turkey-idUSL5E8GP2LP20120603

    Etwas älter, aber auf Deutsch. Einfluss der Türkei auf dem Balkan:

    https://www.youtube.com/watch?v=iHWmTMBmYc4

    Mein Englisch ist zwar miserabel, aber wen man sich bei einem Thema auskennt und nicht zuhört oder sprechen muss, sondern liest, erstaunt es einem doch immer wieder, wie viel man doch versteht.

  43. Falstaff meint:

    “… und es muss nicht alles 100% gesund oder schön sein, um mit unserer Kultur und Gesellschaft kompatibel zu sein…”

    Wie bitte ?

    Keine Flüssigkeitsaufnahme über den ganzen Tag ? Über 15 -16 Stunden ? Etwas, was ( nicht nur bei Kindern, aber bei diesen EXTREM) absolut gesundheitsschädlich ist ???

    Wo eigentlich der Staat (zu mindest bei Kindern und Jugendlichen) seiner Fürsorgepflicht nachkommen müßte ???

    Zumindest bei KINDERN und Jugendlichen ?

    DAS ist DIR alles völlig wurscht ??? Schiebst Du beiseite ??? Und diffamierst es als Intoleranz eines fanatischen Islamophoben ??? Ich fasse ers nicht….
    Gäbe es ähnlich Gesundheitsgefährdendes im Christentum in D, würde ich es genau so angehen.

    “Man darf ja auch saufen in Deutschland. Man darf Zigaretten rauchen. ”

    Man darf. Aber man wird nicht dazu von den Eltern dazu angehalten,erzogen, und von der Community unter Druck gesetzt !

    Du erkennst den Unterschied nicht ???? WILLST ihn nicht erkennen ? Na, dann….

    “Jetzt ziehst du dir mal alles, was da am Islam oder am Verhalten von Muslimen problematisch ist, heran – und H E T Z T. ”

    Ja, ich ziehe es heran, und BENENNE es. Sachlich. Argumentativ. Unterfüttert durch Stellungnahmen von Ärzten und Lehrern.
    DAS ist HETZE ? Na dann…

    “Sowas übergehst du, weil du im Grunde auf ethnische Säuberung hinauswillst.”

    Was für eine schäbige Interpretation. Blödsinn. Unfug. Nur DEINER ideoligischen Verblendung geschuldet.

    “Was kann man daraus schließen? ”

    MAN ? WER ist MAN ? Du schließt es, DU unterstellst. Und es hat NICHTS mit der Wahrheit zu tun. Unterlasse das, und ARGUMENTIERE !

    Und Du gehst mit keinem Wort auf die sachlichen Fakten/Bedenken in den verlinkten Artikeln ein. Wohl aus gutem Grund, denn Du hast ihnen NICHTS entgegenzusetzen. Nichts.

  44. Falstaff meint:

    @ FANTO

    “Und das sind nicht nur Wahlgeschenke, weil die Geschenke nicht einmalig sind, sondern Erleichterung für eine unbestimmte Zeit sind.”

    Ich bitte um Aufzählung der “Wahlgeschenke” unter zusätzlicher Benennung des Zeitpunktes und der Dauer.

    “Der wachsende Einfluss der Türkei in Afrika”

    Erdogan freist überall dort hin, wo man ihn noch einigermaßen freundlich empfängt, und sich ein Geschäft verspricht. CHINA macht das auch, mit äußerst fragwürdigen Zielen und Methoden.

    Abgesehen davon: Was ist das für ein INSTITUT ? Reputation ? The only independent think tank…. Ich lach mich schlapp…

    Serbien ? Der Doppelspieler Vucovic, der versucht auch zwischen der EU und Russland zu balancieren…

    Er schleimt bei Erdogan, was das Zeug hält:
    “Weder für mich noch für meine Minister aus der serbischen Regierung war es ein Problem, um Mitternacht auf dem Flughafen auf den Präsidenten Erdogan zu warten. Denn wenn man allein nur die Fabrik “Taip” in Kraljevo für 2.500 Beschäftigte eröffnen würde, so bedeutet das für Sie, Herr Präsident, eine kleine Sache. Aber für uns bedeutet das – das Leben von 2.500 Familien. Für uns bedeutet das, neues Leben in einer Stadt, in der wir viele Fabriken verloren haben. Deshalb ein unendlicher Dank dafür an Sie.”
    http://www.deutschlandfunk.de/staatsbesuch-erdogan-auf-einkaufstour-in-serbien.1773.de.html?dram:article_id=397909

    Aber wenn man, wie DU, einfach alles als GUT FÜR DAS LAND TÜRKEI SIEHST, was irgendwie nützt, und Demokratie, Presse-und Meinungsfreiheit , ein freie Justiz als LUXUS-PROBLEM bezeichnest,
    das man sich ja später ansehen kann, ja dann…

    WAS aber sagt DAS über DICH als Person aus ????

  45. Fantomas007 meint:

    Hast du auch Fakten, außer dass du Dich schlapp lachst. Ärgerst Dich über Leo, der sich mit deinen angeblichen Fakten nicht beschäftigt und bei meinen Fakten kannst du nur furzen.

    Ich muss mich nicht von einem Rassisten über Meinungsfreiheit und Demokratie belehren lassen.

    “Ich bitte um Aufzählung der “Wahlgeschenke” unter zusätzlicher Benennung des Zeitpunktes und der Dauer.”

    Such sie selber.

    “WAS aber sagt DAS über DICH als Person aus ????”

    Schau Dich selber im Spiegel an. Wenn du die Meinungsfreiheit und Demokratie repräsentierst, kannst du dir das gleich in deinen Hintern schieben. Ich spuck auf deine Meinungsfreiheit und Demokratie, wenn sie so aussieht, wie du sie hier repräsentierst. Da ist mir ein Erdogan, der 4 Millionen Flüchtlinge aufnimmt, hundert Mal lieber.

    Der Faschist und Nationalist Fantomas könnte niemals einen Menschen der aus Not flieht, wegschicken. Egal ob er Wirtschaftsflüchtling oder Kriegsflüchtling ist. Er hätte zwar nichts dagegen, wenn die Hürden höher wären, aber wenn sie schon mal da sind, sind sie da. Außer den Kriminellen und Salafisten würde er keinen einzigen wegschicken.

    Er hätte zwar nichts dagegen, wenn man sich über die Verantwortlichen ärgert, weil sie nämlich durch ihr Politik Rassisten wie dir den Weg vorbereiten, aber er könnte niemals Hetze gegen diese Menschen betreiben.

  46. Fantomas007 meint:

    Und dann setzt du auch noch einen Link, der meine Behauptung unterstreicht. Der Hellste bist du auch nicht.

  47. Korbinian meint:

    Der Faschist und Nationalist fantomas würde keinen wegschicken, er würde sie einfach als Billiglöhner in seiner Firma einstellen. Aber huch, die gibt es ja gar nicht mehr… ;)

  48. @ Falstaff

    Also, es gibt 1,5 Mrd Muslime auf der Welt, die meisten fasten nach Vorschrift.
    Das tun Muslime nun schon seit den Zeiten Mohammeds.

    KRANK sind sie davon noch nicht geworden. KRANK werden sie davon nicht.
    (Einzelfälle ausgenommen, aber da ist der Islam auch großzügig und erlaubt ausdrücklich das Abweichen von der Pflicht.)

    Die Fastenregel ist durchaus prekär und soll das ja auch sein. Dadurch setzt man ein Zeichen, sich selbst, seiner Gemeinschaft und denen gegenüber, die außerhalb stehen.

    Offensichtlich schadet dieses Zeichen weder den einzelnen noch der Gemeinschaft so sehr, dass es sich negativ bemerkbar machen würde.

    Vergleichbares Beispiel: die Beschneidung bei den Juden. Da ging die Argumentation der Hysteriker auch so weit, dass man hätte annehmen müssen, die Juden, die seit Jahrtausenden beschneiden, hätten damit längst physisch eliminieren müssen.

    In welchem Maße ist nun dieses Fasten in Deutschland kompatibel?

    Für Erwachsene auf jeden Fall und genau so, wie es die Religion vorschreibt.
    Für Jugendliche ab 14 wohl auch.
    Für Kinder: nein. Da könnte der Begriff der Kindesgefährdung ansetzen. DAS muss man sich also genauer anschauen.

    Leute wie du haben da nicht mitzureden. Ihr könnt nur hetzen.

  49. @ Fantomas

    Natürlich WEISS ich nicht, WANN der wirtschaftliche Einbruch kommt und WIE TIEF er gehen wird. Nach dem, was ich lese, kann sich die türkische Wirtschaft nicht mehr lange halten. Schauen wir mal.

    Macht Erdogan sein letztes Versprechen wahr? Er verkündete, nachdem ER PERSÖNLICH für die Wirtschaftsentwicklung verantwortlich gemacht werde, MÜSSE er nun auch die Wirtschaft kommandieren. So ähnlich hat er sich ausgedrückt.

    WORAUFHIN natürlich sofort ein neuer Rutsch bei der Türkischen Lira passiert ist.

    Genial.

    Nun, wie gesagt, schauen wir mal:

    (1) Was ich von Expertenseite her zu LESEN bekomme, ist überwiegend düster.
    (2) Was ich selber SEHEN kann, ist der Absturz der Türkischen Lira.
    (3) Was ich selber HÖREN kann, ist Erdogans faschistischer Größenwahn.

    Die drei reime ich mir zusammen.

    Was mein Timing angeht, so halte ich mich (inzwischen) zurück.

    Ich habe vorgestern mit einem informierten Deutschtürken gesprochen. Er meinte:

    - Natürlich werde Erdogan die Wahl gewinnen. Er werde hinreichend fälschen.
    - Er selber werde Aksener wählen. (Obwohl er an sich für Demirtas sei.) Warum? – Sie würde die größten Chancen im möglichen zweiten Wahlgang haben – würde also Erdogan am stärksten zum Fälschen zwingen.
    - (Erdogans Gerichte würden natürlich leugnen, dass es Fälschung im relevanten Ausmaß gegeben habe.)
    - Die türkische Wirtschaft werde bald danach abstürzen, sie sei jetzt schon am Kippen.
    - Es sei gut, dass Erdogan diese Wahl gewinne, weil damit dieser Absturz klar auf seine Kosten gehe. Er werde damit dramatisch an Zustimmung und an Spielraum zur Bestechung von Anhängern verlieren. Dann werde er fallen.
    - Die meisten der von mir “Erdotürken” genannten Deutschtürken würden sich nach einem Wirtschaftsabsturz von Erdogan abwenden.
    - Schon jetzt sehe er in der Türkei, wie sehr viele Erdogan-Anhänger müde würden, skeptisch würden. Der Enthusiasmus sei weg. Erdogan könne sich letztlich nur noch auf ca. ein Viertel der Türken wirklich und dauerhaft verlassen.
    - Zeigen sich nicht auch bei Erdogan selbst schon Ermüdungserscheinungen? Wie lange wird er physisch und psychisch durchhalten?

    Soweit mein Gesprächspartner.
    Ich habe eingewandt:

    - Auch im Fall einer schweren Wirtschaftskrise und einer Abkehr der Hälfte seiner bisherigen Wähler werde Erdogan nicht stürzen. Er habe nun die Mittel, sich als Alleinherrscher auch gegen sein Volk eine längere Zeit zu halten: mittels Terror. Und der Neigung vieler Türken, sich der Macht zu unterwerfen. Gerade auch in der Wirtschaftskrise bleibe überdies das Mittel der materiellen Bestechung wirksam.
    - Ein großer Teil der Deutschtürken werde Erdogan weiter die Stange halten.
    - Es werde zu einer weiteren Radikalisierung kommen, die bei jungen männlichen Türken im Einzelfall zu Dschihadismus (für die Türkei und für Erdogan und für den Islam) führen wird.

    Zu diesen Einwänden meinte mein Gesprächspartner, dass sie zu bedenken wären. Er hat nicht versucht, seinen relativen Optimismus gegen sie zu behaupten.

  50. Fantomas007 meint:

    “Was mein Timing angeht, so halte ich mich (inzwischen) zurück.”

    Das ist vernünftig.

    “Macht Erdogan sein letztes Versprechen wahr? Er verkündete, nachdem ER PERSÖNLICH für die Wirtschaftsentwicklung verantwortlich gemacht werde, MÜSSE er nun auch die Wirtschaft kommandieren. So ähnlich hat er sich ausgedrückt.”

    Das stimmt! Der Mann hat inzwischen seine ganz eigene Theorie entwickelt. Er will die Zinsen trotz Inflation runterschrauben. Und das kann er nur, wenn er die Macht der Zentralbank weitgehend bricht und die Unabhängigkeit nur noch auf dem Papier steht. Selbst jetzt bremst sich die Zentralbank weitgehend selbst, um ihn nicht zu sehr zu verärgern. Denn eigentlich müssten laut der gängigen Theorie die Zinsen deutlich erhöht werden, um die Flucht aus der Lira abzubremsen, um so auch die Inflation in Griff zubekommen.

    Die Theorie von Erdogan widerspricht zwar der gängigen Theorie, aber ganz ohne Hand und Fuß ist seine eigene Theorie nicht. Zumindest wäre sie es wert, ausprobiert zu werden. Ein Problem mit den Zinsen hatte er zwar immer, aber er hat inzwischen eine Korrelation zwischen hohen Zinsen und der Zunahme der Inflation ausgemacht. Also quasi das Gegenteil der geprägten Meinung. Und das was hier im Westen nach der Krise passiert ist, stützt eigentlich die Theorie von Erdogan. Seit dem die Zinsen unten sind, gibt es trotz Wirtschaftsboom keine nennenswerte Inflation. Und in den USA steigt die Inflation erst seit dem man angefangen hat, die Zinsen wieder langsam zu erhöhen. Und auch wenn man sich Japan anguckt, kann man sehen, dass weder die Überflutung der Märkte mit Geld noch die niedrigen Zinsen eine Inflation gebracht haben.

    Das Problem dabei: Ich denke das kann vermutlich(!) nur funktionieren und eigentlich hat es ja bereits funktioniert, auch wenn keiner drauf gucken will, wenn man wie die EU ein Handelsbilanzüberschuss für den Euroraum hat oder zumindest eine Weltreservewährung wie den Dollar sein Eigen nennen kann.

    Ich bin mir nicht sicher, ob das mit der Türkei funktionieren könnte, solange sie ein Handelsbilanzdefizit hat. Ich vermute eher nicht, aber wäre sehr neugierig zu sehen, wohin das führt. Man kann ja immer noch gegensteuern.

    “Natürlich werde Erdogan die Wahl gewinnen. Er werde hinreichend fälschen.”

    Er wird mit Sicherheit gewinnen. Fälschen muss er nicht mal.

    “Er selber werde Aksener wählen. (Obwohl er an sich für Demirtas sei.) Warum? – Sie würde die größten Chancen im möglichen zweiten Wahlgang haben – würde also Erdogan am stärksten zum Fälschen zwingen.”

    Das mit Aksener stimmt, aber wie gesagt, fälschen muss er wirklich nicht.

    “Die türkische Wirtschaft werde bald danach abstürzen, sie sei jetzt schon am Kippen.”

    Blödsinn. Hier verwechselt er seine Hoffnung mit der Realität. Angeblich kippt die türkische Wirtschaft für die Opposition in der Türkei seit Erdogan an der Macht ist. Ich glaube das war 2002. Für den Westen kippt die türkische Wirtschaft angeblich seit 2011. Bisher ist nichts passiert und immer war es kurz vor 12. Und selbst wenn sie kippen sollte, kann ich dir versichern, dass niemand dies tatsächlich prophezeit hat, sondern, wenn man immer auf dasselbe setzt, wird zwangsläufig das angetippte irgendwann auch kommen. Außer Propaganda und ein paar Krümmel (Verfall der Lira) ist nichts auszumachen.

    “Es sei gut, dass Erdogan diese Wahl gewinne, weil damit dieser Absturz klar auf seine Kosten gehe. Er werde damit dramatisch an Zustimmung und an Spielraum zur Bestechung von Anhängern verlieren. Dann werde er fallen.”

    Möglich, aber ich denke, dass die Menschen trotz einer abstürzenden Wirtschaft noch einige Zeit auf ihn setzen würden, weil sie sich von ihm erhoffen werden, dass er das Land aus der Misere holen kann. Nur wenn die Krise länger anhält, könnte das so kommen.

    “Die meisten der von mir “Erdotürken” genannten Deutschtürken würden sich nach einem Wirtschaftsabsturz von Erdogan abwenden.”

    Volltreffer! Aber nur, wenn wie bereits oben geschrieben.

    “Schon jetzt sehe er in der Türkei, wie sehr viele Erdogan-Anhänger müde würden, skeptisch würden. Der Enthusiasmus sei weg. Erdogan könne sich letztlich nur noch auf ca. ein Viertel der Türken wirklich und dauerhaft verlassen.”

    Ja skeptisch sind tatsächlich deutlicher als früher, aber sie halten noch zu ihm und tatsächlich kann Erdogan sich auf ein Viertel der Türken wirklich und dauerhaft verlassen.

    “Zeigen sich nicht auch bei Erdogan selbst schon Ermüdungserscheinungen? Wie lange wird er physisch und psychisch durchhalten?”

    Nein, das kann ich nicht bestätigen. Der Mann ist quicklebendig und voller Energie. So sehr, dass er mein Respekt hat Die Kraft kommt tatsächlich aus seinem Glauben. Er glaubt im Recht zu sein und das gibt ihm die Kraft und das Vertrauen am Ende die Oberhand zu behalten.

  51. Erdogan wird die Wahlen in dem Maße fälschen, in dem es nötig ist.
    Es scheint mir, dass du das eigentlich nicht bestreitest, du nimmst nur an, dass eben so eine Fälschung gar nicht nötig ist.

    So wirst du also am Ende mit Erdogan und seinen Richtern behaupten, der Wahlsieg sei nicht getürkt.

    Aber immerhin gibst du zu, dass Erdogan jetzt schon in der Position ist, bei Notwendigkeit hinreichend fälschen zu können.

    Ich würde daraus schließen, DASS er fälschen wird.

    Wer in der Welt strategischer Rationalität (Wirtschaft, Politik) betrügen kann, ohne dass er dafür bezahlen muss, im Gegenteil, und mit dem Betrug klar der Gewinner wird, der WIRD betrügen.

    Die Türkei hat also ein System geschaffen, in dem der sogenannte Präsident (= Diktator, Alleinherrscher, Sultan) nach Belieben die Wahlen fälschen kann.

    Und du findest das eigentlich ganz in Ordnung.

    Umfragen deuten eher darauf hin, dass Erdogan einschließlich Bahcelis MHP auf kaum mehr als 45% kommen würde.

    In puncto Wirtschaft warten wir jetzt mal ab.

    (Dass man den Absturz der türkischen Wirtschaft schon seit 2002 vorhergesagt habe, ist Unfug. Die Skepsis setzt ca. 2014 oder 2015 ein, mit der Abkehr der Türkei von der Demokratie. Mit der wieder zunehmenden Korruption. Mit der zunehmenden Spaltung der Gesellschaft.)

    Deinen faschistischen Glauben an den Großen Führer und Alleinherrscher (vermutlich von Kindheit an dir anerzogen in der Verehrung für Atatürk) vergesse ich nicht. Er ist der Hintergrund aller deiner Einschätzungen. Erdogan MUSS einfach ein Genie sein. Du brauchst das. Du brauchst so ein Fantom.

    Es gibt viele Deutsche, die sich auch sowas wünschen würden … Einen charismatischen Führer, dem man vertrauen kann, dem man sich anschließen kann, der die kleinen Leute sich groß fühlen lässt …

    Das ist die politische Katastrophe, wenn die Leute anfangen, an sowas zu glauben.

  52. Fantomas007 meint:

    “Aber immerhin gibst du zu, dass Erdogan jetzt schon in der Position ist, bei Notwendigkeit hinreichend fälschen zu können.”

    Ja, das denke ich schon, dass er vermutlich fälschen könnte, wenn es tatsächlich notwendig sein sollte, aber wie gesagt, ich denke nicht, dass er bei den anstehenden Wahlen fälschen müsste. Ich bezweifle aber, dass ihm beim Fälschen keine Grenzen gesetzt sind. Ich denke nicht, dass er wie du schreibst, “nach Belieben” die Wahlen fälschen kann. Jedenfalls nicht, ohne dass es auffällt.

    Allerdings: Er ist inzwischen so mächtig, dass ich fast schon befürchte, dass er gar nicht abdanken würde, sollte er verlieren.

    “Umfragen deuten eher darauf hin, dass Erdogan einschließlich Bahcelis MHP auf kaum mehr als 45% kommen würde.”

    Welche Umfragen? Die Umfragen der Opposition lagen bisher immer weit daneben.

    Es gibt auch Umfragen, die Erdogan und Bahceli bei 54% – 56 % sehen. Die meisten Umfragen liegen bei etwas mehr als 50%.

    “Deinen faschistischen Glauben an den Großen Führer und Alleinherrscher (vermutlich von Kindheit an dir anerzogen in der Verehrung für Atatürk) vergesse ich nicht. ”

    Ich gebe zu, die Verehrung für Atatürk wurde mir von meinem sehr religiösen(!) Vater anerzogen, aber deine Schlussfolgerung ist trotzdem falsch.

    Solange dieser Mann Wohlstand für die Türkei bringt, werde ich wohl eine gewisse Schwäche für ihn haben. Sollte er das nicht mehr erfüllen, würde mich dieser Mann Null interessieren. Jedenfalls hat es nichts damit zu tun, dass ich eine Schwäche für Alleinherrscher oder Große Führer habe.

    Ich bewundere fleißige Menschen, die einer Gesellschaft Wohlstand bringen. Das ist das Gerüst auf dem alles andere steht und aufgebaut wird.

    Ohne dieses stabile Gerüst kann es keine richtige Demokratie, keine echten Menschenrechte und keinen nennenswerten Umweltschutz geben. Die Türkei braucht noch viel mehr Wohlstand, bevor sie sich den Werten des Westens widmen und diese schätzen kann.

  53. Mal abgesehen davon, dass es für die Wirtschaft mies ausschaut, kurzfristig wie auch längerfristig, wenn einer wie Erdogan über sie das Kommando übernimmt …

    du erklärst dich jedenfalls für die Alleinherrschaft eines Mannes, für den Staatsterrorismus eines Regimes. Du legitimierst damit alle Verbrechen, die dieses Regime begeht.

    Die Umfragen der Regierung sind so gefälscht, wie es die Wahlen sein werden.
    Gefälscht waren schon die letzten. Erdogan hatte real keine 52%. Die unautorisierten Stimmzettel waren zu zahlreich.

    Was passiert mit deinem Bekenntnis zur faschistischen Türkei, wenn Erdogan wirtschaftlich scheitern sollte? – Dann braucht es für dich wohl einen anderen Diktator. Aber ein Diktator muss es sein. Ein Großer Führer.

  54. Cenki66 meint:

    “Ramazan kutlu olsun! ”

    tesekkür ederim abim. Ich bin gerade im Chill-Modus. Wenn ich Zeit habe, antworte ich irgendwann mal.

    Nur so viel: Dass du hier Dinge in Deutschland kritisierst, ist in Ordnung. Aber die Zusammenhänge, die du setzt, sind m. E. völlig falsch. Die in Deutschland hausgemachten Probleme sind u.a. das Ergebnis dessen, was du jetzt kritisierst. Du sprichst Symptome an und kritisierst diese. Machst aber keine Ursachenforschung und bietest entsprechend keine Lösungen an.

  55. Cenki66 meint:

    @fantomas007

    “Die Zentralbank hat mehr als 100 Milliarden Dollar an Reserven und die Regierung erweckt nicht gerade den Anschein”

    wenn ich sehe, wer als kandidaten seitens der akp aufgestellt wird: selbst ein Mehmet Simsek ist rausgeflogen, so wie ich das verstanden habe. Entweder hat Erdogan ihn für unfähig gehalten oder er spielt mit den Muskeln, da Simsek “aufmüpfig” war.

  56. Fantomas007 meint:

    “wenn ich sehe, wer als kandidaten seitens der akp aufgestellt wird: selbst ein Mehmet Simsek ist rausgeflogen, so wie ich das verstanden habe. Entweder hat Erdogan ihn für unfähig gehalten oder er spielt mit den Muskeln, da Simsek “aufmüpfig” war.”

    Sieht nicht so aus. Keiner, der irgendwie mit Wirtschaft zu tun hat, hat sich aufgestellt. Es sieht so aus, als ob sie direkt in den Beraterstab von Erdogan aufgenommen werden. Wenn sie sich aufstellen und gewählt werden würden, müssten sie sofort wieder zurücktreten und das würde einige Turbulenzen mit sich bringen. Das will man sich wohl sparen.

    Schau mal hier:

    “24 Haziran’dan sonra kurulacak Cumhurbaşkanlığı Hükümet Sistemi’nde kabine Meclis’ten değil, dışarıdan oluşturulacak. Seçilecek bakanın bir milletvekili olması durumunda vekilliği düşecek. Ancak yeni gelecek hükümetin böyle bir seçeneği Meclis’in aritmetik dengesini bozabileceği gerekçesiyle değerlendirmeyeceği ifade ediliyor. Şimşek’in AKP’nin vekil listesinde olmamasının yine bakan olarak görevini sürdüreceğine bir işaret olarak görülüyor.

    Şimşek’in yanında Maliye Bakanı Naci Ağbal, Ekonomi Bakanı Nihat Zeybekci ve Sanayi Bakanı Faruk Özlü de listede bulunmuyor. ”

    http://www.yurtgazetesi.com.tr/gundem/aday-gosterilmeyen-mehmet-simsek-ten-insanlar-nasil-oluyor-h94066.html

  57. Frank Berghaus meint:

    @Fantomas007:

    “Die Türkei braucht noch viel mehr Wohlstand, bevor sie sich den Werten des Westens widmen und diese schätzen kann.”

    Du siehst mich erschüttert und vollständig enttäuscht. Was ist mit dir passiert in den letzten Jahren?

    Echter und nachhaltiger Wohlstand kann letztlich nur mit den Werten des Westens erzielt werden – zB einer Marktwirtschaft, die diesen Namen auch verdient.

    Mit einem brutalen, religiös fanatisierten Diktator kann es allenfalls Strohfeuer geben, nie aber echten Wohlstand, der ohnehin in einer Diktatur nur wenigen (korrupten) zugute kommt.

    Was zum Teufel ist mit dir los, Junge?

  58. Cenki66 meint:

    nur mit den Werten des Westens

    —-

    *augenroll

    der westen hat gerade im nahen osten alles verspielt. die menschen dort haben gemerkt, dass die werte des westens nur für den westen gelten.

  59. Cenki66 meint:

    Es sieht so aus, als ob sie direkt in den Beraterstab von Erdogan aufgenommen werden

    das würde einiges erklären

  60. Korbinian meint:

    @Frank

    Das war der Ruf des Blutes ;)
    Möge die Türkei in den Weiten der russischen Taiga ihre Innovationen und Ihren Absatzmarkt finden den sie so dringend benötigt.

  61. Falstaff meint:

    “Die Türkei braucht noch viel mehr Wohlstand…”

    Zur Zeit zerrinnt der Wohlstand durch die Finger, die die Lira-Scheine halten. Für unsre “Türkei-Begeisterten” hier:

    Binnen eines Monats verliert die Lira fast 15 Prozent ihres Werts.

    Die staatliche russische Sberbank stößt unterdessen die türkische Denizbank ab.

    Investoren ziehen sich (natürlich) zurück.

    Die türkische Zentralbank versucht, die Lira zu stützen
    (was absolut dem Willen und den Aussagen Erdogans
    widerspricht !), nützt aber nicht viel, zur Zeit Lira
    bei 5.37 Euro ! In Wechselstuben in Antalya gibts schon
    5.60 !

    Intraday tief 5,50407 hoch 5,76860

    Vielleicht gehts ja bis zum Wahltag auf 6 ????

    Türkische Lira im freien FallDes Sultans neue Kleider

    Die Inflation explodiert, die türkische Lira schmiert ab. Doch die Zentralbank riskiert lieber den Crash, als die größte Sünde zu begehen, die es heute am Bosporus gibt: Präsident Erdogan die Wahrheit zu sagen, selbst wenn er Unsinn redet.
    https://www.n-tv.de/wirtschaft/Des-Sultans-neue-Kleider-article20447331.html

    Aber was juckts die vor Rum und Ehhhhre stolz geschwollenen Brüste….

  62. Falstaff meint:

    Die letzten “Wasserstands-Meldungen” vom Bosporus…

    Im Basar von Istanbul weigerten sich heute die Devisenhändler angesichts des Kursturzes sogar, Dollar zu verkaufen.

    Und Fanto, Cenki & Konsorten singen munter weiter das schöne, alte, türkische Volkslied, begleitet auf dem Saz:

    Wir haben alles im Griff, auf dem sinkenden Gemi….

  63. Korbinian meint:

    Mmmmhhhh, türkischer Rum…lecker

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*