Afghanistan, die Sicherheit und die Lüge

asylDass Afghanistan nicht sicher ist, weder für Touristen noch für Einheimische und schon gar nicht für abgeschobene Flüchtlinge, WISSEN wir. WEISS auch Angela Merkel. WEISS auch jeder AfDler und jeder CSUler.

Trotzdem wird Afghanistan zum sicheren Herkunftsland erklärt.

Es darf gelogen werden. Ganz offen und öffentlich, oben in der Regierung, unten im Volk.

Wenn uns die Lüge ins Konzept passt, dürfen wir lügen. Lügen wir ohne schlechtes Gewissen.

Und behaupten dann noch frech – wohl wissend, dass wir lügen: Nee, wir lügen gar nicht, es ist doch irgendwie die Wahrheit.

Wir erleben einen weiteren Anschlag auf die Aufklärung. Auf die Vernunft. Auf den Anstand.

Die Zerstörung der demokratischen öffentlichen Sphäre schreitet voran.

Die, die ständig von Lügenpresse reden, gehen dabei voran. Der mainstream und die Mitte folgen nach. Lügen ist in.

In den USA haben sie sogar einen notorischen Lügner zum Präsidenten gemacht. Und verteidigen seine Lügen, egal wie schamlos sie sind.

Als Wahrheit gilt, was einem nutzt. Fakten sind nur als Fakten anzuerkennen, soweit sie “uns” ins nützen. Drehen wir die Wirklichkeit so, wie es uns gefällt!

Realismus wird unmöglich. Die Aufklärung ist tot.

Auf längere Sicht wird uns unsere Absage an die Realität vernichten.

Merkel hält Afghanistan für sicher und kündigt an: Abschiebestopp wird aufgehoben.

>>> Hier die Reisewarnung für Afghanistan – vom Außenministerium. (Da haben wir es offiziell: Afghanistan ist KEIN SICHERES Land.)

Ein Überblick über die Verhältnisse in Afghanistan 2018 findet sich auf der ARD-Tageschau-Website.

Pro Asyl kommentiert.

Prantl kommentiert.

Kommentare

  1. Korbinian meint:

    Hier sieht man mal wieder ganz deutlich dass es Merkel nur um den Machterhalt geht und nicht um das Land:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article177175036/Wie-das-BAMF-der-Kanzlerin-den-Wahlsieg-sichern-sollte.html

    Es kann jeder seine eigenen Schlüsse daraus ziehen:
    Von linker Seite und von rechter Seite. Es wird jedoch hauptsächlich Wahlkampfmunition für die AfD sein.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*