Begriffsverlegenheiten und Rassismus

In einem überwiegend meine Meinung repräsentierenden Aufsatz lese ich diesen Satz: Auch "Bio-Deutsche" im Gegensatz zu "Pass-Deutschen" sind keine harmlosen Wortspiele, sondern bagatellisierende Komposita als Teile des xenophoben rechten Agenda … [Weiterlesen...]

“Die neuen Deutschen” (3) – Münkler-Kritik

Nun mein erster Kommentar zu Münkler & Münkler, Die neuen Deutschen, und zwar zum Schluss ihres Buches. 1. Ihre Definition von Deutschsein ist ausdrücklich und definitiv nicht ethnisch, nicht völkisch - entspricht also nicht dem, was die … [Weiterlesen...]

Auch ich will Erdogan beleidigen!

Ich habe mir lang überlegt, WIE ich das machen könnte. Fäkalsprache, überhaupt aggressive Gemeinheiten liegen mir nicht. Wäre ich Türke in der Türkei, würden meine sachlich kritischen Artikel über Erdogan und seine Politik zehnfach … [Weiterlesen...]

“Wir sind das Volk!”

Das deutsche Volk ist das deutsche Staatsvolk. Also die Gemeinschaft derer, die deutsche Staatsbürger sind. Unabhängig von der Herkunft, der Hautfarbe, der Religion, der Leistungsfähigkeit. Das deutsche Volk ist nicht biodeutsch, nicht … [Weiterlesen...]

Integrationsgedanken (30): Deutsch ist, wer Deutsch spricht.

Wenn man die Leute folgendes fragt: Was ist Ihrer Meinung nach das entscheidende Kriterium dafür, deutsch zu sein? Deutsch ist, wer deutsch spricht. Deutsch ist, wer einen deutschen Pass hat. Deutsch ist, wer deutsche Vorfahren … [Weiterlesen...]

Klaus J. Bade (4): Integrationsparadox und “negative Integration”

Kurz gesagt: Je besser die Integration gelingt, desto heftiger, radikaler wird die Minderheit der Integrationsgegner hetzen. (Das hat schon für den deutschen Antisemitismus gegolten. Besonders bedroht hat man sich gefühlt von denjenigen Juden, … [Weiterlesen...]

Gaitanides: Ist das Konzept der Integration überholt? (Teil 1)

Prof. Dr. Stefan Gaitanides hat anlässlich einer Tagung (am 24.11.2012) eine kritische Bestandsaufnahme des Konzepts der Integration vorgelegt. Seinen Gedanken kann man auf diesem PDF verfolgen:   … [Weiterlesen...]

Integrationsgedanken (8): Integriert durch Deutsch?

Im MiGAZIN hinterfragt Alev Dudek gründlich und interessant, was bei uns unter dem Begriff  "Integration" läuft. Sie hat da ziemlich viele kritische Fragen und Einwände. Ich nehme einen davon heraus: Laut BAMF bilden „Deutschkenntnisse […] … [Weiterlesen...]

Integrationsgedanken (3): Heimat und Heymat

Vielleicht hat jemand eine Heimat (z.B. Trabzon, Türkei) und eine Heymat (z. B. München) – parallel? Es ist eigentlich ganz gut, wenn man für substanziell Verschiedenes verschiedene Begriffe prägt. Leo Brux Den Begriff Heymat hab ich von … [Weiterlesen...]

Die Integrationsdebatte fängt an zu nerven.

Ich habe es satt immer in die gleiche Schublade gesteckt zu werden, in der auch die Leute sitzen, die erst seit zwei Jahren hier sind und nur gebrochen Deutsch sprechen. Ich habe Abitur gemacht und anschließend studiert und es hat mir alles nichts … [Weiterlesen...]