Tuba Sarica: “Ihr Scheinheiligen!”

Sie ist eine junge Deutschtürkin, bloggt, hat ein Buch geschrieben und der Süddeutschen Zeitung ein Interview gegeben. Daraus zitiere ich nun (paywall; SZ 25.07.2018): 1 Natürlich geht es nicht, dass Rassisten den Fall Özil für sich … [Weiterlesen...]

München: Multikulturalität zahlt sich aus.

Zunächst ein paar aktuelle Zahlen: Ende 2017 lebten 1,52 Millionen Menschen in der Stadt. Von diesen hat fast ein Drittel, nämlich 421 832 Bürger, einen ausländischen Pass. Dazu kommen noch einmal 236 547Münchner, die über die … [Weiterlesen...]

NSU: “Vorhang zu und alle Fragen offen”?

Nicht alle Fragen. Aber viele. Vor allem die zwei entscheidenden: In welcher Weise waren staatliche Organe in die Mordserie involviert? Warum wird der Rassismus in Polizei und Verfassungsschutz nicht zum Thema gemacht? Beginnen wir mit der … [Weiterlesen...]

“Migrationshintergrund”

... hat jemand, der in erster oder zweiter Generation als Einwanderer gezählt werden kann. Also zum Beispiel auch das in Deutschland geborene Kind, wenn ein Elternteil eingewandert ist. Das trifft im Moment auf ca. 22,5% der Einwohner … [Weiterlesen...]

Nicht ohne mein Kopftuch. Nicht ohne meine Kippa.

Natürlich ist das muslimische Kopftuch ein religiöses Statement. Eines, das erlaubt ist und erlaubt sein muss. Eins, das wir zu respektieren haben. Zu respektieren haben auch dann, wenn es uns nicht gefällt; wenn wir gegen dieses Statement … [Weiterlesen...]

Warum nicht “die eigenen Leute” bevorzugen?

Ein Leser des Blogs hat geschrieben: Ich bin irritiert. Ich glaube, Deutschland ist das einzige Land auf dieser Welt, wo es als problematisch betrachtet wird, wenn ein gemeinnütziger Verein sich entscheidet, einheimische Bürger in Notsituationen … [Weiterlesen...]

Dunja Hayalis Tafel-Gedanken

Lesenswert: Dunja Hayalis Facebook-Beitrag zum Thema Tafel - Essen - Diskriminierung - Debatte. Ich fasse, partiell zitierend, zusammen: Wir leben in einem der reichsten Länder der Welt. Und da organisieren wir unser Land so, dass "unten" die … [Weiterlesen...]

Tafel-Drama in Essen

Die Tafel ist keine Staatsangelegenheit. Sie wird privat organisiert, überwiegend ehrenamtlich. Wer nachweisen kann, die Hilfe zu brauchen, kommt auf die Zugangliste und kann regelmäßig billig oder umsonst Nahrungsmittel bekommen - … [Weiterlesen...]

Imam-Ausbildung (nur noch) in Deutschland?

So weit möchte Benjamin Idriz nicht gehen. Immerhin plädiert er für die Imam-Ausbildung in Deutschland. Die Ausbildung der Imame hier im Land sollte ein Kernanliegen der Muslime sein. Die Politik muss aber auch den entsprechenden Initiativen von … [Weiterlesen...]

beSCHEUERt

Der Generalsekretär der CSU hat das Pech, dass er uns mit seinem Namen und seiner Anbiederung an die Menschenfeinde ein kalauerhaftes Wortspiel nahelegt. Seine ungeschminkte Attacke auf die Integration ist beSCHEUERt. An dem Kalauer führt … [Weiterlesen...]