Zuwanderung kein vorrangiges Thema für die Wahlentscheidung

Nur 29% der deutschen Wähler finden, laut Emnid (Quelle: WELT), dass Zuwanderung ein entscheidendes Thema für ihre Wahlentscheidung ist. So sieht das Ranking im Moment aus: Schaffung gleicher Bildungschancen für die Kinder … [Weiterlesen...]

Was folgt politisch daraus? (3. Fortsetzung)

Ich wage mich jetzt mal etwas weiter vor. (Und lege wert darauf, dass die folgenden Aussagen im Zusammenhang mit den vorigen Artikeln gelesen und bewertet werden. Die Links dazu finden sich unten - klicken Sie auf "Weiterlesen ..."!) Wir - die … [Weiterlesen...]

Was folgt politisch daraus? (2. Fortsetzung)

(Ausgangspunkt ist der Artikel über die Zukunft der Flüchtlingspolitik.) So, wie unsere Wirtschaftsmächte (mit ihren politischen Exekutiven im Schlepptau) die Globalisierung betreiben, ist die Globalisierung nicht nachhaltig. Sie ist … [Weiterlesen...]

Was folgt politisch daraus? (1. Fortsetzung)

Ich schlage vor: Lesen Sie nochmal Blickwinkel 1 und Blickwinkel 2 in meinem vorigen Artikel! Gehen Sie hin und her. Machen Sie nicht den Fehler, sich vorschnell auf einen der beiden festzulegen. Ich optiere natürlich für Blickwinkel 2. Aber … [Weiterlesen...]

Was folgt politisch daraus?

Diese Frage habe ich im letzten Artikel gestellt. Hier mal nur kurz, in Stichworten, als Anregung: (1) Es verändert sich das Verhältnis zu uns selbst. Die Mehrheit sieht sich unter Druck. Wird sie bestimmend bleiben? Wird sie die … [Weiterlesen...]

Die Zukunft der Flüchtlingspolitik

Dieser Artikel wird im September in der IG-Zeitung erscheinen. --- Zehn – überwiegend unangenehme – Prognosen: (1)    Die Bereitschaft der Bürger, Flüchtlinge in größerer Zahl aufzunehmen, ist dramatisch gesunken und wird weiter … [Weiterlesen...]

Collier: Wir klauen Syrien die professionelle Elite.

(Betts/Collier) Die statistischen Daten zeigen: Während diejenigen, die aus Syrien geflohen sind, dem statistischen Durchschnitt entsprechen, war die halbe Million, die die weitere Flucht nach Mitteleuropa unternommen hat, fast komplett Teil … [Weiterlesen...]

Collier: Flüchtlingspolitik – ethisch betrachtet

Kriegsflüchtlinge sind Menschen in Not. Sie sind auf unsere Hilfe angewiesen. Wir sind verpflichtet, ihnen nach Möglichkeit zu helfen. Wie, womit und wo? Man kann mit kopflosem Herzen reagieren. Man kann mit herzlosem Kopf … [Weiterlesen...]

Collier zum “Politikversagen” im Sommer 2015: Wo lag der Fehler?

Betts/Collier: Gestrandet: Warum unsere Flüchtlingspolitik allen schadet - und was jetzt zu tun ist --- Der Fehler findet sich in einer Entscheidung des Jahres 1999: Die Schengen-Entscheidung hat die Innengrenzen abgeschafft - ohne dass man … [Weiterlesen...]

Die Collier-Lösung des Flüchtlingsproblems: Jobs vor Ort schaffen

20 Millionen Auslandsflüchtlinge gibt es derzeit. Nur ein kleiner Teil davon lebt (bisher) in Europa. Will sich Europa davor bewahren, dass noch mehr von ihnen kommen, muss es dafür sorgen, dass sie dort, wohin sie sich znächst geflüchtet haben, … [Weiterlesen...]