Integrationsgedanken (4): Deutscher und türkischer Monokulturalismus

Die Bikulturalität ist ähnlich wie Bisexualität keine Perversion. Sie ist eine völlig legitime Verhaltens- und Lebensweise, von der eine Person nur profitieren kann, wenn sie nicht verstohlen und verschämt gelebt wird, sondern offensiv und … [Weiterlesen...]

Integrationsgedanken (3): Heimat und Heymat

Vielleicht hat jemand eine Heimat (z.B. Trabzon, Türkei) und eine Heymat (z. B. München) – parallel? Es ist eigentlich ganz gut, wenn man für substanziell Verschiedenes verschiedene Begriffe prägt. Leo Brux Den Begriff Heymat hab ich von … [Weiterlesen...]

Integrationsgedanken (2): Über Einheit und Vielfalt

Ja, wir, die Deutschen mit ihren unterschiedlichen Konfessionen, Herkünften, Erinnerungen. Wir brauchen keine Einheit. Dieses Wort bringt kein Glück über Deutschland.  ... In Deutschland gibt es keine Einheit. Es gab und gibt Vielfalt. Zafer … [Weiterlesen...]

Integrationsgedanken (1): Multikulturalismus und Europa als Elitenprojekte

Das Ja zum Multikulturalismus ist heute wie das Ja zu Europa ein Elitenprojekt geworden: Eine schmale Schicht von Entscheidern hält daran fest, die große Mehrheit nimmt es bestenfalls hin. Miriam Lau, Die ZEIT Es ist nur eine Minderheit, die Ja zu … [Weiterlesen...]