Integrationsgedanken (30): Deutsch ist, wer Deutsch spricht.

Wenn man die Leute folgendes fragt: Was ist Ihrer Meinung nach das entscheidende Kriterium dafür, deutsch zu sein? Deutsch ist, wer deutsch spricht. Deutsch ist, wer einen deutschen Pass hat. Deutsch ist, wer deutsche Vorfahren … [Weiterlesen...]

Auch Wörter können einwandern und sich integrieren

Eine lebendige Sprache verändert sich. Sie eignet sich Wörter anderer Sprachen an, sie entwickelt aus sich selbst heraus neue Wörter, sie spielt mit dem gegebenen Vokabular. Die Duden-Standard-Ausgabe enthält 140.000 (der insgesamt 500.000) … [Weiterlesen...]

Peinliches aus Österreich: die Wertefibel für Einwanderer

Nenn mir die Werte, nach denen du handelst - und ich bin begeistert von dir! Werte sind etwas Wertvolles. Edles, Gutes, Schönes. Mit einer entsprechend üblen Rückseite allerdings. Und verbunden mit dem Problem, wie das Gutgewollte real wird … [Weiterlesen...]

Islamische Feiertage in Deutschland? – Pro und contra.

Ayman Mazyek fordert für NRW, was für Hamburg schon gilt: zwei offizielle muslimische Feiertage, ähnlich wie der Buß- und Bettag der Protestanten: Muslime dürfen an diesen beiden Tagen zu Hause bleiben und können den Tag entweder als … [Weiterlesen...]

Buschkowsky der politische Romantiker

Ich lese Buschkowsky weiter. Und bemerke: Der Mann ist ein Romantiker. Er träumt sich Gesellschaft als Gemeinschaft und große Familie. Worauf will Buschkowsky hinaus? Will er die Multikulturalität durch eine homogene Volksgemeinschaft ersetzt … [Weiterlesen...]

Buschkowsky als Multikulti-Schwindler

Ich lese also jetzt Buschkowsky. Und ertappe ihn beim Schwindeln mit dem Begriff Multikulturalität. Zunächst wirft er der gegnerischen Seite Romantik vor: Die sozialromantische Multi-Kulti-Gesellschaft, in der sich aus jeder Kultur das Gute Bahn … [Weiterlesen...]

Die “alten” Deutschen und ihre “German Angst” vor den “neuen” Deutschen.

Die neuen deutschen Heimatsucher titelt Lisa Altmeier ihren Artikel in der ZEIT. Die Rede von den "alten" Deutschen (denen, die keine eigene Migrationsgeschichte mehr kennen, die sich also als Herkunftsdeutsche sehen) und den "neuen" Deutschen … [Weiterlesen...]

Muslime in Hamburg: Gleichstellung der Frau und Toleranz gegenüber Homosexualität

Hamburg ist auf dem Weg, mit seinen muslimischen Dachverbänden einen Staatsvertrag zu erarbeiten. Schura, VIKZ und DITIB sprechen für ca. 95 Prozent der Hamburger Moscheevereine, sind aber nicht Körperschaften des Öffentlichen Rechts, keine … [Weiterlesen...]

Pera, Istanbul: Multikulti auf Türkisch

Boris Kalnoky wohnt in Istanbul. Er beschreibt sein Stadtviertel (in der WELT am Sonntag): Kürzlich versuchte ich, die Welten in meiner engsten Nachbarschaft zu zählen, in einem Umkreis von 500 Metern um meine Wohnung. Es war an einem jener Tage, … [Weiterlesen...]

Angela Merkel jetzt pro Multikulti

Der taz (einem Artikel von Daniel Bax) und der Zusammenfassung der Konrad-Adenauer-Stiftung entnehme ich die frohe Botschaft. Angela Merkel hat etwas dazugelernt. Multikulti scheint nun doch nicht gescheitert zu sein - wenn man mal diese … [Weiterlesen...]