Erdogans Putsch (6) – DITIB in der Erdofalle

DITIB ist Dachverband für ca. 900 Moscheevereine in Deutschland und eine türkische Regierungsorganisation. Organ der türkischen Regierung. Also Erdogan unterstellt. DITIB ist weisungsgebunden. Ankara befiehlt, Köln gehorcht - und jeder der 900 … [Weiterlesen...]

Der Blogger macht eine Woche Pause – und was passiert? (2)

Fortsetzung vom Dienstag Mit einem Beitrag am Ende, der eigentlich nicht zum Blogthema gehört. --- 6. Kopftuch in Bayern Da gibt es eine erfreuliche Nachricht. Das Verwaltungsgericht in Augsburg hat einer Juristin das Recht zugesprochen, … [Weiterlesen...]

Großspende für das Moscheeprojekt des Münchner Forums für Islam

Vielleicht schafft das MFI (Münchner Forum für Islam) es doch noch, das Geld für eine repräsentative Moschee in Zentrumsnähe aufzutreiben. Ich melde gern (wenn auch noch mit etwas Skepsis): Das Moschee-Projekt des Münchner Forum für Islam … [Weiterlesen...]

Pfaffenhofen in Bayern. Dresden in Sachsen.

In Pfaffenhofen/Ilm, 50 km nördlich von München (Heimatstadt meiner Mutter und Wohnort meiner Eltern ca. 1985 - 2010) hat jetzt auch eine Moschee. Sie wird diesen Samstag eröffnet. Natürlich hat die Stadt damit auch ihren Moschee-Streit. … [Weiterlesen...]

Münchner Moscheeprojekt: Noch kein Geld, aber ein Modell.

35 Millionen Euro würde es kosten. Auf 1,5 Millionen Spendengeld kommt der Verein MFI (Münchner Forum für Islam) inzwischen. Ein großer Sponsor wäre nötig - aber der würde wohl vom Golf kommen müssen, und das ist inzwischen nicht mehr … [Weiterlesen...]

München und seine Rechtsaußen

Die haben es nicht leicht miteinander. Da ist ganz rechts außen der Karl Richter. Bekennender Neonazi, Antisemit - und natürlich Islamfeind. Stadtrat für "BIA" = Bürgerinitiative Ausländerstopp. Im Stadtrat bisher isoliert. Da ist fast … [Weiterlesen...]

Münchner Bürgerbegehren gegen Moschee: rechtswidrig – warum?

Leser und Kommentator KM fasst es gut zusammen - und liefert auch gleich den Link zum Rechtsgutachten: Folgende Punkt werden für die Nichtzulässigkeit angeführt: 1) Keine eindeutige Identifizierung der Vertreter möglich 2) Begründung … [Weiterlesen...]

Das Bürgerbegehren wäre rechtswidrig!

Stürzenberger hat seine 34.000 gültigen Unterschriften zusammengebracht - für ein Bürgerbegehren gegen den Bau einer Moschee. (Etwa 65.000 Zettel hat er der Stadt überreicht. Deren Prüfung ist noch nicht ganz abgeschlossen.) Die Juristen der … [Weiterlesen...]

Repräsentative Moschee in München. 60.000 (?) Unterschriften dagegen. Noch kein Geld dafür.

60.000 Unterschriften will Stürzenberger für das Bürgerbegehren gesammelt haben; 34.000 gültige (!) Unterschriften würden genügen, um einen Bürgerentscheid zu initiieren. Das KVR in München prüft gerade die Gültigkeit aller … [Weiterlesen...]

Kölner Zentralmoschee: kein Eröffnungstermin in Sicht

Die Grundsteinlegung war im November 2009. Der Bau wurde zügig hochgezogen - bis 2011. Ein Zerwürfnis mit dem Architekten Paul Böhm - und es kam Sand ins Getriebe. Seither läuft es nicht mehr rund. Mit 95%iger Sicherheit, so der (frühere) … [Weiterlesen...]