Salafisten-Marginalien aus Frankfurt

Die FAZ dramatisiert es im Untertitel: In Frankfurt treten die Islamisten so selbstbewusst auf wie nie, immer wieder kommt es zu Drohungen und Provokationen. Ein Jugendhaus und ein Museum mussten bereits schließen. Die Regierung der Stadt verharrt … [Weiterlesen...]

Moschee München: Idriz hat ein Grundstück. Vorerst.

Schwierig, eine Finanzierung für eine Moschee zu bekommen, wenn man kein Grundstück hat. Jetzt hat die Stadt München Benjamin Idriz endlich passendes Bauland angeboten, 3.000 qm im neu entstehenden Kreativquartier am Leonrodplatz, - d. h. zwei … [Weiterlesen...]

Moschee in München: die Idee einer kleinen Zwischenlösung

In der Innenstadt fehlt es spürbar an Gebetsraum für Muslime. Es gab früher viele kleine Moscheen im Südlichen Bahnhofsviertel - sog. Hinterhofmoscheen, eingerichtet in früheren Geschäftsräumen. Die Zahl hat abgenommen. Resultat: Für … [Weiterlesen...]

Imam Idriz über das Münchner Moscheebauprojekt

Bernd Kastner hat ein ausführliches Interview mit Benjamin Idriz geführt (SZ Do, 30.01.2014, R8) - leider ist es nicht frei online zugänglich. Wie geht es weiter mit dem Münchner Moscheebauprojekt? Wo hakt es? ZIE-M hieß es früher … [Weiterlesen...]

Beim Münchner Islamzentrum (ZIE-M) geht nichts vorwärts

Benjamin Idriz, Penzberg, plant eine repräsentative Moschee in München. Der Bürgermeister freut sich, der Stadtrat freut sich, SPD, CSU, Grüne, FDP, Linke etc. freuen sich, die Kirchen freuen sich - aber Idriz schafft es nicht, eine Geldquelle … [Weiterlesen...]

Strategien gegen Stürzenberger

Im März 2014 ist Kommunalwahl in München. Wird Stürzenberger bis dahin genügend gültige (!) Unterschriften gegen ZIE-M (das Moscheebauprojekt) beisammen haben? Auf jeden Fall braucht er noch einige Zeit dafür. Dann kommt die Zeit der … [Weiterlesen...]

Moschee-Projekt in Pfaffenhofen/Ilm. Die üblichen Fronten.

Pfaffenhofen / Ilm, oberbayerische Kleinstadt, etwa 50 km nördlich von München, knapp 25.000 Einwohner, 8,6% Ausländer, etwa 1.000 Muslime (davon ca. 800 türkischer Herkunft), Heimatstadt meiner Mutter ... Der örtliche DITIB will dort eine … [Weiterlesen...]

Babor (CSU-Senioren-Union München) contra ZIE-M

Über kurz oder lang werde ein "Unterschlupf für Islamisten mit Billigung des Emirats entstehen." So der Münchner CSU-Stadtrat und Seniorenunions-Vorsitzender Reinhold Babor. Der Katar unterstütze Islamisten, und im Land herrsche die Scharia. … [Weiterlesen...]

ZIE-M – Moschee nun doch nicht am Stachus

(2. Fassung, verändert und ergänzt gegenüber gestern. Infos stammen aus der Süddeutschen vom Montag und Dienstag.) Oberbürgermeister Christian Ude: Aus Sicherheitsgründen sei der Bereich Herzog-Heinrich-Straße nicht geeignet. Für diesen … [Weiterlesen...]

ZIE-M, Penzberg und das Geld aus dem Katar

1 Das Geld Einen zweistelligen Millionenbetrag bräuchte das Moscheebau-Projekt ZIE-M im Münchner Stadtzentrum, möglicherweise gleich hinter dem Stachus. (Auch ein anderer Standort ist im Gespräch.) Der Moscheebauverein hat es nicht leicht, an … [Weiterlesen...]