Ich gratuliere dem multikulturellen Frankreich

4:2. Verdient. Mbappé, Kanté, Dembelé, Pogba, Griezmann, Hernandez, Umtiti, Tolisso, Varane ... Ein buntes Team wird Weltmeister. Es ist weiß - braun - schwarz. Europäisch - Arabisch - Afrikanisch. Black-Blanc-Beur: Französisch eben. Die … [Weiterlesen...]

München – die lebenswerteste Stadt der Welt …

München: 43% der Einwohner haben hier "Migrationshintergrund", fast 30% sind Ausländer. München: Im Ranking des britischen Magazins "Monocle" ist es die lebenswerteste Stadt der Welt. Sogar noch vor Wien. Auch Berlin und Hamburg schaffen es … [Weiterlesen...]

“Migrationshintergrund”

... hat jemand, der in erster oder zweiter Generation als Einwanderer gezählt werden kann. Also zum Beispiel auch das in Deutschland geborene Kind, wenn ein Elternteil eingewandert ist. Das trifft im Moment auf ca. 22,5% der Einwohner … [Weiterlesen...]

An Falstaff und Putschdämon (1. Brief)

(die beiden greifen mich immer wieder im Kommentarteil an; ich antworte hier mit einem Artikel) ... IHR – die Xenophoben, Flüchtlingsparanoiker, etc. – IHR wütet gegen links, während es eben nicht die Linken sind, die die Grenzen relativ … [Weiterlesen...]

Siemens contra AfD

Hinter der Politik relativ offener Grenzen, hinter der Politik der Einwanderungsgesellschaft steht die deutsche Wirtschaft. Angela Merkel exekutiert diese Politik - für die Wirtschaft. Die Wirtschaft braucht die Einwanderung. Also auch die … [Weiterlesen...]

Seehofers Heimat (5)

(Fortsetzung von Sonntag, Samstag, Freitag und Donnerstag. Ich habe bisher zitiert aus der ZEIT.) --- Dieser Artikel besteht aus einem langen Zitat von Stefan Seibt, SZ. (Meine Hervorhebungen) Seehofers bemerkenswerter Satz sei: "Für mich … [Weiterlesen...]

Seehofers Heimat (3)

(Fortsetzung von gestern und vorgestern. Ich zitiere weiter aus der ZEIT.) Punkt 2. Zum Zweiten will Seehofer die unguten, ausgrenzenden Affekte des Begriffs fernhalten, indem er Heimat im Plural denkt – Deutschland umfasse vielfältige, auch … [Weiterlesen...]

Nicht ohne mein Kopftuch. Nicht ohne meine Kippa.

Natürlich ist das muslimische Kopftuch ein religiöses Statement. Eines, das erlaubt ist und erlaubt sein muss. Eins, das wir zu respektieren haben. Zu respektieren haben auch dann, wenn es uns nicht gefällt; wenn wir gegen dieses Statement … [Weiterlesen...]

Ghadban über die Mhallamiye – und contra Multikulti

Einen Grund für die unzureichende bzw. inkompetente Reaktion der deutschen Behörden auf die kriminellen Mhallamiye-Clans sieht Ghadban in der Ideologie des Multikulturalismus. "Das völlig falsch verstandene Toleranz-Verständnis, diese panische … [Weiterlesen...]

Ghadban über die Mhallamiye

Deutschland hat in den 70er Jahren eine größere Gruppe von Flüchtlingen aus dem Libanon aufgenommen, die einen arabischen Dialekt spricht und sich stammesmäßig organisiert: die Mhallamiye. Dieser "Stamm" hat sich in Deutschland zu einer … [Weiterlesen...]