Warum der Anschlag in der Keupstraße für NSU & Türkenfeinde ein Erfolg war

Erstens, 22 Verletzte gab es am 9. Juni 2004 - viele schwer, und viele davon wohl Türkischstämmige. Zweitens, die Fahnder und die Politik - Innenminister Schily im Besonderen - erklären sofort am nächsten Tag: ein rechtsradikaler Hintergrund … [Weiterlesen...]

10 Jahre Keupstraße, Köln. Birlikte!

Zum großen Keupstraßen-Gedenk-Kulturfest gibt es eine eigene Website mit dem Programm im Detail und einer umfangreichen Pressemappe. 1 Am 9. Juni 2004 erschütterte ein Knall die Kölner Keupstraße. Hunderte glühend heißer Nägel schossen … [Weiterlesen...]

NSU: Ist das Kein-Ruß-in-der-Lunge-Indiz widerlegt?

Die SZ (Ramelsberger, Schulz) schreibt: Als die Feuerwehr das Wohnmobil öffnete, stieß sie auf zwei Leichen. Die beiden Männer lagen auf dem Boden, die Sportkleidung mit Ruß verschmiert und angekokelt, die Gesichter bis zur Unkenntlichkeit … [Weiterlesen...]

NSU: Der Nebel über Eisenach lichtet sich ein wenig.

Die offizielle Version ist inzwischen so unwahrscheinlich, dass sich eigentlich kein Leitmedium es mehr leisten sollte, sie als die unumstritten richtige durchgehen zu lassen. Uwe Mundlos tötet mit einer Pumpgun zuerst Uwe Böhnhardt mit einem … [Weiterlesen...]

NSU: Corellis Tod als Indiz

1 Thomas R. alias "Corelli", 39, ist Anfang April gestorben. Überraschend. Nicht erkannter Diabetes - man nennt diese Todesursache den "Klassiker aller unaufgedeckten und nicht aufzuklärenden Todesfälle". Ein Obduktionsbericht ist bisher … [Weiterlesen...]

NSU: War es wirklich Selbstmord?

dtj hat einen wichtigen Artikel zu dieser Frage. Wichtig: Weil wir uns nicht ablenken lassen dürfen von den wesentlichen Fragen. Weder die staatlichen Ermittlungsbehörden noch die Politiker noch mainstream media kümmern sich um den … [Weiterlesen...]

“Urteile” – DokuTheater zum NSU-Versagen; versagen auch die Medien?

"Urteile" ist der Titel eines Theaterprojekts in München. Es stellt szenisch dar, wie vor allem die Ermittlungsbehörden und die Medien, im Grunde auch die deutsche Öffentlichkeit versagt haben. Und damit die Opfer verunglimpft und die … [Weiterlesen...]

NSU: Unser Verfassungsschutz hat einfach Pech mit Zufällen

Der nächste Zufall. Zur Erinnerung erst einmal die bisherigen: Da ist der krasse Zufall namens Temme: Ein Verfassungsschützer ist praktisch dabei, drei Meter entfernt, als Halil Yozgat ermordet wird. Kommt dazu, dass man eine Kassel-Karte … [Weiterlesen...]

NSU-bewegte Reförmchen

Vertreter der vier Bundestagsparteien haben einen fraktionsübergreifenden Antrag gestellt: Die Forderungen des NSU-Untersuchungsausschusses sollen umgesetzt werden! Der Antrag enthält 50 "Empfehlungen". Die erste - an die Polizei - … [Weiterlesen...]

NSU: Pogromly gab es schon 1997, und 1998 hat die Polizei es verschwinden lassen.

also ca. 1 Jahr vor dem Untertauchen. Gebastelt haben das infame Spiel Mundlos und Böhnhardt, verkauft haben es Freunde zum Preis von 100 DM. Auch der Verfassungsschutz hat mehrere ("drei bis fünf") davon käuflich erworben - über seinen … [Weiterlesen...]