“Alternative für Deutschland” – noch so ein rechtspopulistischer Versuch

Meine aktualisierte und vertiefte Analyse am 17. April: Drei Prognosen zur "Alternative für Deutschland" --- Sie wird an ihren Unterstützern, ihren Anhängern und Wählern scheitern Bernd Lucke, Joachim Starbatty, Alexander Gauland, Konrad … [Weiterlesen...]

Klaus J. Bade (5): Wie der Verfassungsschutz versagt

Auf der einen Seite haben wir die "islamkritische" Publizistik von Broder, Kelek, Giordano, Sarrazin u. a.. Unvergleichbar gefährlicher als die „islamkritische“ Publizistik waren und sind aber die hirnvergiftenden antiislamischen Weblogs, die … [Weiterlesen...]

Klaus J. Bade (4): Integrationsparadox und “negative Integration”

Kurz gesagt: Je besser die Integration gelingt, desto heftiger, radikaler wird die Minderheit der Integrationsgegner hetzen. (Das hat schon für den deutschen Antisemitismus gegolten. Besonders bedroht hat man sich gefühlt von denjenigen Juden, … [Weiterlesen...]

München-Neuhausen. Raus aus der Gaststätte?

Ein Bezirksausschuss (BA) ist ein ehrenamtliches Stadtviertelparlament in München. 25 davon gibt es in der Stadt, die Mitglieder werden alle 6 Jahre im Rahmen der Kommunalwahl von den Bürgern gewählt. Der BA Neuhausen-Nymphenburg trifft sich … [Weiterlesen...]

Klaus J. Bade: Sarrazin hat einen Trümmerhaufen hinterlassen

Klaus J. Bade nimmt sich in seinem im April erscheinenden Buch Kritik und Gewalt vor allem Sarrazin und die anderen Islamophoben vor. Roland Preuß (SZ 26.2.2013) hat schon vorab etwas in dem Manuskript lesen können. Leider ist sein Artikel nicht … [Weiterlesen...]

Bundespräsident Gauck enttäuscht Rechtspopulisten

Sie meinten anfangs, er könnte einer von ihnen sein ... anders als Wulff. (Ich war mir da auch nicht ganz sicher ...) Sie haben sich getäuscht. Gauck traut sich was. "Sorge bereitet uns auch die Gewalt: In U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo … [Weiterlesen...]

Contra Rechtsextremismus in München – in den Stadtvierteln

Ellen Draxel interviewt für die Süddeutsche (Stadtviertel-Seiten, 12./13.01.2013) Thomas Rock, der sich für das Westschwabinger Stadtviertelparlament (in München Bezirksausschuss genannt) die rechtsextremistische Szene vor Ort anschaut und gei … [Weiterlesen...]

Rassistische Angriffe als eine Form des Terrorismus

Betrachten wir rassistische Aggressionen einmal unter dem Begriff des Terrorismus. Terrorismusdefinitionen gibt es viele. Aber ein Aspekt gehört immer dazu: Der Terrorist versucht, über seine Gewalttat andere, etwa eine Bevölkerungsgruppe, zu … [Weiterlesen...]

Warum der Rechtsextremismus eine Gefahr ist. – Mit einer Anmerkung zur Polizei.

Der ZEIT-"Störungsmelder" Johannes Radke kommentiert die Info über die knapp 16 Prozent, die im Osten Deutschlands rechtsradikal ticken. Ein erschreckendes Ergebnis. Natürlich heißt das nicht, dass jeder dieser Bürger auch die NPD wählt oder … [Weiterlesen...]

Rechtsextremismus: Im Westen nimmt er ab, im Osten zu.

Rechtsextremismus ist kein Randphänomen; dazu sind seine Anhänger zu zahlreich. Wie hat er sich quantitativ entwickelt? Die Friedrich-Ebert-Stiftung bleibt am Ball und gibt uns die aktuelle Entwicklung. Westliche Bundesländer: 2006: 9, 1 … [Weiterlesen...]