Neu-Ulmer Sturm im Wasserglas

Hier und da in Deutschland gibt es also Kinder aus muslimischen Familien, die bösartige Einstellungen zeigen; Einstellungen, die sich in bösartigen Sprüchen äußern und die sie von bösartig denkenden Eltern, Verwandten, Freunden oder Bekannten … [Weiterlesen...]

Islamischer Religionsunterricht – nur mit Muslimas ohne Kopftuch?

Niedersachsen. In einer staatlichen Schule in Hannover wird islamischer Religionsunterricht endlich Regelfach. Die Kultusministerin eröffnet ihn mit einer kleinen Pressekonferenz. Identitätsbildung, Integration, Toleranz - dafür steht das … [Weiterlesen...]

Das Khorchide-Dilemma

In Münster gibt es einen Professor für islamische Religionspädagogik namens Mouhanad Khorchide. Seine Aufgabe ist u. a., Lehrkräfte für bekenntnisgebundenen Islamunterricht an staatlichen Schulen auszubilden. Im Falle evangelischer und … [Weiterlesen...]

Lamya Kaddor kritisiert das Islam-Religionsunterrichts-Konzept in NRW

So nicht, meint Lamya Kaddor. Sie kritisiert die Umsetzung eines an sich guten und notwendigen Projekts. Es gibt noch keinen Lehrplan. Es gibt kaum geeignetes Lehrpersonal. Es gibt dafür aber Gesinnungstests für künftiges Lehrpersonal durch … [Weiterlesen...]

Islamunterricht in der Schule: zweiter Klasse? zwangsökumenisch?

Die Schwierigkeit liegt darin, dass der Staat nach wie vor keine (gemeinsame) islamische Religionsgemeinschaft als Gegenüber und Gestalter des schulischen bekenntnisorientierten Religionsunterrichts hat. In NRW und Niedersachsen versucht man es … [Weiterlesen...]

Muslime haben immer noch keine rechtlich anerkannte Religionsgemeinschaft

Warum nicht? Sie haben keine "Kirche", keine kirchenähnliche Organisation. Das macht es zunächst schwieriger, wäre aber kein unüberwindliches Hindernis, wenn die Politik keins draus machen würde.  Die Politik verlangt einen klar … [Weiterlesen...]

Ist das Gesetz zum Religionsunterricht in NRW verfassungswidrig?

NRW will flächendeckend für die ca. 320.000 muslimischen Schulkinder islamischen (bekenntnisorientierten) Religionsunterricht anbieten, im Schuljahr 2012/2013 zunächst einmal an 130 Schulen, in denen es bisher schon Islamkunde als Angebot … [Weiterlesen...]

Tübingen: Das erste Zentrum für Islamische Theologie betritt Neuland

Vier Zentren für Islamische Theologie wird es in Deutschland geben, das erste ist soeben eröffnet worden: an der Universität Tübingen. Ausgebildet werden sollen hier islamische Religionslehrkräfte sowie Imame. Das klingt harmlos. Aber dieser … [Weiterlesen...]

Islamischer Religionsunterricht in Österreich – Vorbild für Deutschland?

In Österreich kann jede anerkannte Religionsgemeinschaft Religionsunterricht an öffentlichen Schulen erteilen. Ihr allein obliegt auch - anders als in Deutschland - seine Beaufsichtigung. Zurzeit unterrichten in Österreich etwa 450 Islamlehrer … [Weiterlesen...]

Streit unter Muslimen: liberal vs. konservativ?

Das Verstehen lebt vom Unterscheiden. Insofern ist die aktuelle Debatte um den liberalen und den konservativen Islam eine gute Sache: Wir lernen besser verstehen, was ist Islam ist und sein kann. Der Artikel setzt fort, was ich vor ein paar Tagen … [Weiterlesen...]