Roma in Ungarn: Problem(nicht)lösung

600 000 bis 800 000 Roma gibt es in Ungarn. Das entspricht 6 bis 8 Prozent der Bevölkerung. Genaue Zahlen scheint es nicht zu geben - vielleicht, weil sich viele Roma (aus gutem Grund) nicht als Roma identifizieren lassen wollen. 2009 kam es zu … [Weiterlesen...]

MigraNews (8) 8. Mai 2011: Fußball-Rassismus, Gyöngyöspata, MigraKaufkraft, ProKöln, MigraSPD, Islamunterricht

1 Fußball-Rassismus in Frankreich? Eine hervorragend differenzierte Stellungnahme dazu liefert Andrew Hussey im Guardian - in Englisch. Ein Beispiel, wie man über ein sensibles Thema diskutieren kann ohne Schaum vorm Mund. Er unterscheidet … [Weiterlesen...]

MigraNews (7) 2. Mai 2011: BinLaden, Anti-Terror-Gesetze, Tarkan, Rechtspopulismus hier und in Ungarn, Fußball-Rassismus in Frankreich

1 Osama bin Laden ist tot. Exekutiert. Was heißt das jetzt? - Erstens, dass er jetzt Martyrer ist. Das, was er werden wollte. Zweitens, dass die USA jetzt vielleicht hoffentlich bald ihr blutig und inkompetent schieflaufendes … [Weiterlesen...]

MigraNews (6) 27. April 2011: Roma in Gyöngyöspata, Sarrazin in der SPD, Berlusconi in Schengen, Cem Özdemir im Kanzleramt, Berlin in Grüner Hand, Özkan im Amt, Gümüsay in der taz

1 Gyöngyöspata macht den Anfang? In diesem ungarischen Ort kann eine offen faschistische Miliz eine Minderheit terrorisieren: Vederö (u. a.) ist sowas wie die SA der Partei Jobbik, die Opfer sind die etwa 450 Roma dieser ungarischen Ortschaft. … [Weiterlesen...]

MigraNews (3) 15. April 2011

1 Asylbewerber-Ausschaffung in der Schweiz Interessante Fragen dazu beantwortet Claudia Ransberger, Chefin der Dienststelle Ausreise beim Amt für Migration und Personenstand des Kantons Bern. Immer wieder werden Fälle von Asylsuchenden publik, … [Weiterlesen...]

Halb Europa steht gegen die Muslime im eigenen Land. Halb Europa nicht.

Bei dieser krassen Feststellung lasse ich offen, ob die Leute einen klaren Unterschied machen zwischen den Muslimen, die in ihrem Land leben, und denen, die in islamischen Ländern leben - und ob die jüngsten Ereignisse in Tunesien und Ägypten … [Weiterlesen...]

Wie “gruppenbezogen menschenfeindlich” ist man in Europa?

Überall in Europa haut man auf Gruppen ein, die man pauschal nicht leiden kann und die nicht stark genug sind, sich diese Behandlung erfolgreich zu verbitten. Das wird immer mehr zum Breitensport.  Schwach und unsympathisch muss einem die … [Weiterlesen...]