Wie die Familienpolitik Geld aus dem Fenster schmeißt

Ein neuer von der Bundesregierung veranlasster Bericht zur deutschen Familienpolitik ist nicht, wie vorgesehen, intern geblieben. 200 Milliarden Euro gibt der Bund jährlich für Familienpolitik aus - mehr als jedes andere Land Europas. Trotzdem … [Weiterlesen...]

MigrationsAllerlei. Kurzmeldungen zum 10.06.2012

8 Kurzmeldungen: neugierig, leichtsinnig, bekloppt, paranoid, tabubrecherisch, stereotyp, vernichtend, umstritten Neugierig Die Ausländerbehörde Bremen hat - verdachtsunabhängig - allen binationalen Paaren auf einem Formular die Frage gestellt, … [Weiterlesen...]

An der “Herdprämie” scheiden sich die Geister

1 Es gibt die "Familienfreunde" auf der einen Seite, auf der anderen die Verteidiger der Zukunftschancen der Kinder und der gesamtgesellschaftlichen Interessen. Fast 2 Milliarden Euro pro Jahr will die Regierung dafür ausgeben, dass Familien die … [Weiterlesen...]

MigrationsNews 2012, 1. Woche: über “faule” Ausländer, demographischen Pessimismus, Roma, Dialekte und die russische Sprache

Interessante Migrations-Nachrichten aus der ersten Kalenderwoche des Jahres 2012. Ich werde künftig jedes Wochenende ein paar auswählen. Die Mär von den faulen Ausländern. Wider den demographischen Pessimismus. Die Wirtschaft kritisiert das … [Weiterlesen...]

Deutsche Familien- und Bildungsidiotie

1 Betreuungsgeld contra Kinderkrippenplätze Deutschland gibt für sämtliche Schulen (Lehrergehälter, Verwaltung, sonstiges Personal, Gebäude) jährlich ca. 50 Mrd. Euro aus. Für Kindergeld immerhin auch 40 Mrd. Euro. Dies aber per … [Weiterlesen...]

Kindertagesstätten: Es geht voran.

1 Kita für Kleinkinder (Krippen) 39 Prozent der Eltern von Kleinkindern (bis 3 Jahre) wollen einen Kita-Platz. 35 Prozent war die Prognose der Regierung dafür, nach der sie die Planung ausgerichtet hat. 23 Prozent der Eltern von Kleinkindern … [Weiterlesen...]